News 28.07.1998, 22:00 Uhr

SICHERHEITSLÜCKE IN NT GESTOPFT

Microsoft hat ihre Hausaufgaben schnell gemacht: Am Freitag hat Sicherheitsberater Mark Joseph Edwards eine Sicherheitslücke in Windows NT aufgedeckt, heute steht bereits ein Bugfix zur Verfügung.
Eine Gruppe indischer Entwickler hat ein
Programm geschrieben, das einem normalen Anwender
im Netzwerk Administratorrechte verleihen kann. Dies
geschieht über eine bestimmte Funktion der Windows-Programmierschnittstelle.
Betroffen von dem Fehler sind die Versionen 3.51 und
4.0 von NT, sowohl die Server- als auch die Workstation-Variante.
Allerdings muss der Anwender im Normalfall direkten
Zugang zum Rechner und eine gültige Kennung haben.
Auf ihrer Homepage liefert Microsoft eine exakte
Erklärung für den Fehler sowie die Links zu den bereits
fertigen Bugfixes.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.