News 12.07.2012, 11:33 Uhr

WhatsApp-Update sorgt für Ärger

Ein Update für die iPhone-App von WhatsApp sorgt für dicke Luft. Bei vielen Nutzern lässt sich die App nach dem Update nicht mehr starten.
Das Verdikt ist eindeutig: Die aktuelle Version (2.8.1) der iPhone-App des beliebten Messengers WhatsApp wird auf iTunes mit nur 2 von 5 Sternen bewertet. Wobei die App über alle Versionen gesehen auf gute 4,5 Sterne kommt. Immerhin schon über 300 Bewertungen für die aktuelle Version liegen auf der Schweizer iTunes-Seite vor, auf der deutschen gar über 2000 (Schnitt: 2,5).
Was ist passiert? Am Dienstag, 10. Juli wurde die WhatsApp-Anwendung auf die neue Version aktualisiert. Das Update brachte die Möglichkeit, Profilfotos zu definieren und einige Bugfixes. Statt Bugs zu fixen scheint das Update aber eher welche auszulösen: Zahlreiche Nutzer klagen nämlich in den Bewertungen darüber, dass sie WhatsApp seit dem Update nicht mehr starten können.
Obwohl bereits zwei Tage seit der Veröffentlichung der Aktualisierung vergangen sind, ist die Kommunikation der WhatsApp-Entwickler bislang sehr spärlich. Es gibt aber Hinweise, dass die Probleme nur auf iPhones auftreten, die nicht mit der aktuellsten iOS-Version (5.1.1) laufen. Insofern gilt wohl bis auf Weiteres: Entweder iOS-Version aktualisieren oder Finger vom WhatsApp-Update lassen. Letzteres wäre vielleicht so oder so keine schlechte Idee, bis offizielle Informationen der Entwickler vorliegen.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.