News 11.09.2015, 07:47 Uhr

Windows 10 wird runtergeladen - ob Sie wollen oder nicht

Offenbar lädt sich Windows 10 nach und nach runter - ohne dass der Nutzer dies angefordert hat. Microsoft bestätigt.
Wie das Online-Portal Inquirer berichtet, haben einige ihrer Mitarbeiter gewisse Beobachtungen gemacht, welche auf einen Auto-Download von Windows 10 schliessen lassen. Konkret sei im System ein Ordner namens ~BT aufgetaucht, in welchem der Rechner Images des Windows 10-Upgrades abgespeichert hat.
Dies sei passiert, ohne dass der Nutzer, welcher zum fraglichen Zeitpunkt eine Vorgänger-Version des Betriebssystems nutzte, dem Vorgang zustimmen musste. Auch eine Reservierung für einen späteren Windows 10-Download lag nicht vor. Insgesamt soll es sich beim ungewollten Inhalt um eine Datenmenge von bis zu 6 Gigabyte handeln.

Microsoft bestätigt

Auf Anfrage des Inquirer hat Redmond bestätigt, dass es sich dabei um einen gewollten Prozess handelt. Wie das Unternehmen gegenüber dem Inquirer mitteilt, «lade man bei kompatiblen Geräten die für das Upgrade notwendigen Dateien automatisch runter, sofern der Nutzer die automatische Aktualisierungsfunktion für Windows Updates aktiviert hat.» Nach dem Abschluss des Downloads erscheine dann die Meldung, dass das Upgrade nun durchgeführt werden könnte. 
Hierbei wird Kritik an Microsoft laut. Viele Nutzer beschweren sich einerseits über die Bevormundung des Software-Konzerns, andererseits auch über dadurch entstehende Probleme. So gebe es Ärger mit zu kleinen Harddisk-Partitionen oder bei begrenztem Datenvolumen. Auf dem Blog Reddit finden sich Anleitungen, wie man automatische Updates verhindern kann. 


Kommentare

Avatar
martinmvn
11.09.2015
Stimmt so leider nicht. Ich habe in Win 7 prof die einstellung: updates nicht aut. herunter laden. Trotzdem hat mir Microsoft beim letzten update einen Teil der Win 10 Dateien im Ordner $Windows.~BT (3.9 GB) gespeichert. Ich finde das schlicht skandalös!

Avatar
hrg22
11.09.2015
Update von Win7 nicht mehr möglich Win 10 wurde bei mir auch heruntergeladen. Ich kann nun die Updates von Win7 (und Office) zwar noch anklicken, dann kommt aber immer die Aufforderung, Win10 zu installieren. Ich möchte aber mit der Umstellung noch zuwarten. Wie kann ich trotzdem Win7 updaten?

Avatar
martinmvn
11.09.2015
Es gibt eine Möglichkeit: 1. Windows update starten (automatischer Download deaktiviert) 2. Link "alle verfügbaren Updates anzeigen" anclicken 3. Unter Optional Upgrade auf Windows 10 Pro Häkchen entfernen. So werden nur die Updates des aktuellen Betriebssystems runter geladen

Avatar
Klaus Zellweger
11.09.2015
Tethering Wird das Update auch heruntergeladen, während das Notebook via Tethering mit dem Smartphone verbunden ist? Wer weiss es … wer weiss es …

Avatar
Nebuk
11.09.2015
Bei mir ist nichts heruntergeladen

Avatar
Kovu
11.09.2015
...ja klar. Falls niemand Windows 10 installieren will, drückt man jedem Anwender Windows 10 einfach automatisch auf. Unabhängig davon wie gut Windows 10 ist (und wie sinnvoll die Aktualisierung eines Geräts welches am Internet hängt auch ist) finde ich diese Praxis von Microsoft skandalös. Seit 2 Monaten bin ich bei Windows Systemen in meinem Umfeld nur noch am Windows 10 verhindern, weil ich, mein Betrieb oder meine Bekannten entweder nicht oder noch nicht umsteigen wollen / können. Das Notebook eines Freundes wollte nach einer fehlgeschlagenen Aktualisierung auf Win 10 nicht mal mehr starten (nachdem er leichtgläubig auf das Tray-Icon geklickt und installiert hat)... warum fällt es Microsoft nur immer so schwer zu glauben, dass man das neue Betriebssystem (noch) nicht will? In den Tagen der Kinderkrankheiten ist es jedenfalls sicher nicht ratsam, diese Aktualisierung zu erzwingen. Besonders da man unter PCs traditionell eine hohe Diversität an verbauter Hardware hat, welche unterschiedlichster Produktivität dient, ist eine solche Entscheidung nicht besonders weise. ...Microsoft - gebt dem Anwender seinen Rechner zurück. Er gehört nicht euch, sondern ihm.

Avatar
gua
11.09.2015
Hallo alle zusammen eewigkeiten ists her. ich fands nur grad mal einen interessanten artikel zum einhacken. speziell der letzte kommentar. Seit win8 war für mich ganz schnell klar dass ich windows 7 die letzte version sein wird die ich benutzen werde. schon da wurden etliche funktionen im UI abgebaut, aber mit win 8 kam der totale verlust deiner privatsphäre dazu, und dazu starke tendenzen eines geschlossenes systems weswegen apple ganz offensichtlich in keiner weise benutz oder empfehlbar ist. Wie sich nun zeigt bleibt microsoft diesem weg treu und es wird nur noch einmal viel schlimmer. das tut mir persönlich nicht sehr weh, da ich seit gut 2 jahren eigentlich der snowden affäre meinen endgültigen umstieg auf linux vorbereite. sowie zur praxis alles mind 1mal vollverschlüsselt zu haben. (das einzige problem das ich noch hab ist picasa, und dass ich mich für meinen hauptrechner nicht für eine der vielen linux desktopoberflächen entscheiden kann ^^ (das aber nur am rande)) Nun ich habe mich denn auch mit den jahren ( als osx sysadmin ^^) von pc-tipp entfernt und mehr inhalte von heise sowie dem CCC gelesen. Da hier einige davon fehlen wollte ich nur mal auf einige der relvantesten dinge zum thema teilen. - doch jeder computer der mit Win10 daher kommt gehöhrt ganz offiziell und ohne jedes geheimnis voll und ganz microsoft vom moment an wo du den powerknopf drückst. http://www.heise.de/newsticker/meldung/Windows-10-Neue-Geraete-nur-mit-UEFI-Secure-Boot-und-TPM-2582371.html Das ist auch der grund warum die deutschen behörden erst vor win8 ofiziell warnten. Und es in China auf staatsrechnern offiziell verboten ist. https://media.ccc.de/browse/congress/2014/31c3_-_6294_-_de_-_saal_1_-_201412281815_-_vor_windows_8_wird_gewarnt_-_ruedi.html#video hier noch eine random source die ich als erstes via ddg gefunden hab. tja eigentlich wollte ich nur noch das klarstellen wenn du eine win version höher als 7 benutzt gehört dein pc faktisch nicht mehr dir. (wenn tpm vorhanden) Zu apple kannst du nicht wechseln weil - even worse ( auch wenn die ihre tpm pläne fallen gelassen haben.) ( aber wer will schon ein system das er upgraden muss weil er sonst ohne ankündigung einfach keine sec updates mehr bekommt.) - aber ja wer windows aus den genannten freiheitlichen souveränitäts gründen nicht mehr benutzen will wird sowieso auf keinen fall mit osx klarkommen und wenn er nur mails abrufen will. also wenn ihr weiterhin einen computer benutzen wollt. gibts da nur noch linux. ( im desktop bereich) - informiert euch testet aus. - migriert all eure software zu opensource und wechselt dan zum os eurer wahl - und viel glück bei der auswahl des dektops ^^ alles gute und gutes gelingen bei all euren aktivitäten. möge die software wie auch ihr FREI sein :)