News 18.09.2014, 05:55 Uhr

Netflix Schweiz ist gestartet

Ab sofort gibts eine Film-Flatrate ab Fr. 11.90 im Monat
Der US-Videodienst Netflix ist in der Schweiz gestartet. 
«Grüezi! Netflix ist jetzt auch in der Schweiz», schrieb der Videostreaming-Dienst am Donnerstag kurz nach Mitternacht auf Twitter. 
Grüezi! Netflix ist jetzt auch in der Schweiz. http://t.co/cId9kTlBCF pic.twitter.com/5mnUHhsHPD
— NetflixDE (@NetflixDE) September 17, 2014
Netflix bietet einen Videostreaming-Dienst an, bei dem Filme und Serien für eine monatliche Abogebühr direkt aus dem Internet abgespielt werden. In den USA ist Netflix der Platzhirsch in diesem Geschäft, unter anderem wegen selbst produzierter Serien wie «Orange is the New Black» oder «House of Cards».

Preise und Angebot

Nun bestätigen sich auch die Preise, auf die letzte Woche bereits ein Nutzer aus Zürich kurzfristig Zugang hatte: 
Das günstigste Abo kostet Fr. 11.90 im Monat. Das Einstiegs-Abo ermöglicht das unbegrenzte Streamen von Filmen und Serien auf einem Gerät in Standardauflösung. Für Fr. 12.90 ist HD-Streaming auf zwei Geräten gleichzeitig möglich. Bei Nutzung von bis zu vier Geräten (und UHD) kostet der Dienst Fr. 17.90 pro Monat.
Die Nutzung steht über sämtliche Geräte hinweg zur Verfügung: vom Computer, Smart-TV, von der PS3/PS4, Xbox 360/Xbox One bis hin zu Apple TV, Chromecast und Android- und iOS-Geräten.
Zum Vergleich: Bei den Video-on-Demand-Angeboten von Swisscom, UPC Cablecom, Microsoft oder Apple kostet ein einziger Mietfilm fast gleich viel wie die Flatrate bei Netflix.

US-Eigenproduktionen am Start

Zum Start stehen Serien wie «Breaking Bad», «The Walking Dead», «Sherlock», «Fargo» oder «From Dusk Till Dawn» zur Wahl. Die US-Eigenproduktion «Orange Is the New Black» hat es ebenfalls in die Schweiz geschafft. Wie der Bezahlsender Sky gegenüber «Watson» bestätigte, werde die Serie «House of Cards» in der Schweiz vorerst nur über Teleclub zu sehen sein.
Viele Filme und Serien können in der Originalversion mit Untertiteln oder in Deutsch geschaut werden.
Netflix startet in der aktuellen Expansionsrunde in Europa auch in Österreich, Frankreich, Belgien und Luxemburg. In der Nacht zum Dienstag hatte das Unternehmen sein Angebot bereits in Deutschland lanciert.  


Autor(in) Simon Gröflin



Kommentare

Avatar
Nebuk
18.09.2014
Eine solche Liste oder ein Verzeichnis mit den aktuellen Serien wünsche auch ich mir. Die Katze ich Sack möchte ich nicht kaufen bzw. mich erst registrieren um dann die Katze im Sack zu sehen.

Avatar
Simon Gröflin
18.09.2014
Inhalte Man kann es einen Monat lang gratis ausprobieren. Vielleicht noch zur Ergänzung noch ein paar Auszüge aus der Presse-Info, die ich erhalten habe (das ist aber alles, was ich bis jetzt weiss). Netflix-Mitgliedern steht eine breite Auswahl an Titeln zur Verfügung, u. a. ganze Staffeln von Netflix-Originalserien, die noch nie in der Schweiz ausgestrahlt wurden, wie beispielsweise die bei Kritikern und Zuschauern gleichermassen beliebte Gefängnis-Dramedy-Serie Orange Is the New Black und die animierte Comedy-Serie BoJack Horseman. Zu den weiteren Titeln, die zum ersten Mal in der Schweiz zu sehen sind, gehören Fargo, eine vom gleichnamigen Oscar-prämierten Film inspirierte Serie, From Dusk Till Dawn, eine Serie, die auf der Story und den Charakteren des namensgebenden Kult-Klassikers aufbaut und diese erweitert, sowie die Psychothriller-Hitserie Penny Dreadful. Die Anzahl der Netflix-Originalserien wächst stetig und viele feiern demnächst ihre Premiere, darunter die epische Abenteuerserie Marco Polo, die actionreiche Superheldenserie Marvel's Daredevil und das Science-Fiction-Drama Sense8. [...] Schweizer Netflix-Mitglieder können zudem die ersten beiden Staffeln von House of Cards auf Netflix sehen, sowie erstmals in der Schweiz ausgestrahlte Staffeln der bei Fans so beliebten Netflix-Originalserie Hemlock Grove und die vierte und letzte Staffel der Psychothriller-Serie The Killing. Unter den Tausenden von Stunden an Unterhaltung, die das Netflix-Angebot in der Schweiz umfasst, finden sich auch frühere Staffeln amerikanischer Serien, wie Arrow, Breaking Bad, Pretty Little Liars, Sons of Anarchy und Suits. Ausserdem stehen vollständige Staffeln internationaler Serienhits wie Orphan Black und Sherlock zur Verfügung. Deutsche Serien, die nun zur Schweizer Titelauswahl von Netflix gehören, sind u. a. Stromberg, Pastewka und Der Tatortreiniger. Deutsche Spielfilme auf Netflix sind u. a. Keinohrhasen und die zugehörige Fortsetzung Zweiohrküken. Ab Oktober wird Stromberg (der Film), einer der deutschen Filmhits dieses Jahres, das Angebot in der Schweiz erweitern. Die Auswahl der Hollywood- und internationalen Spielfilme, die nun auf Netflix verfügbar sind, umfasst u. a. 21 Jump Street, Hangover und Inception. Zum Angebot an Dokumentarfilmen, die nun auf Netflix verfügbar sind, zählen die Netflix-Originale Battered Bastards of Baseball und Mission Blue sowie zahlreiche andere Dokumentarfilme, wie Blackfish, Die Bucht und The Act of Killing. Auch für Kinder und Familien besteht ein breites Angebot, das u. a. Serien wie Mako – Einfach Meerjungfrau und Spielfilme wie Charlie und die Schokoladenfabrik, Drachenzähmen leicht gemacht und WALL•E umfasst. Ein Update folgt demnächst, wir werden Netflix natürlich auch testen. Derzeit findet eine Presserveranstaltung in Zürich statt. lg Simon

Avatar
Nebuk
18.09.2014
Danke für die Ergänzung. Wie gesagt, ich möchte mich nur ungern (für einen Probemonat) registrieren, wenn ich nicht vorher sehen kann, was es für Serien gibt. Ich habe nämlich sehr viele Serien schon komplett (oder fast komplett) angeschaut oder weiss von vornherein, dass sie mich nicht interessieren. Und wenn ich mich anmelde und sehe, dass alles bis auf eine einzige Staffel, einer Serie die OK und nicht besser ist, bereits gesehen habe ärgere ich mich ungemein. Eine völlig unformatierte und unsortierte Liste würde mir schon vollkommen reichen...

Avatar
greedo
18.09.2014
propaganda ich hab mehr serien auf meiner synology als netfix im angebot :) und dazu noch aktueller!

Avatar
Desaster
18.09.2014
Unterdessen wurde mir bestätigt, dass das Angebot mit dem Probeabo nicht abgespeckt ist, sondern dass das tatsächlich alles ist:/ Wahrscheinlich habe ich mir falsche Vorstellungen gemacht bei dem ganzen Hype, der sich im Nachhinein als übertrieben herausgestellt hat. Ich habe fälschlicherweise auch gehofft, dass Netflix eine gute Alternative zum herkömmlichen VOD ist. Wie ich jetzt aber gelesen habe, muss Netflix aus rechtlichen Gründen jeweils immer die deutsche Erstausstrahlung abwarten, bis Sie einen Film ins Programm aufnehmen dürfen. Somit sind aktuellere Filme per se ausgeschlossen womit es als VOD-Ersatz nichts taugt:-( Das erklärt dann auch die kleine Bibliothek von alten Filmen. Wahrscheinlich werde ich mir trotzdem 1-2 Monate Netflix pro Jahr gönnen, um das Angebot abzuchecken. Aber unter diesen Vorzeichen ist bei mir das normale TV (ergänzt mit PayTV-Light) nach wie vor die klare Nummer eins, und zwar mit grossem Abstand. Da kommen meine bevorzugten Serien früher und da habe ich das umfassendste Programm (Spielfilme, Serien, Nachrichten, Reportagen, Dokus, Kultur, Sport, Shows, etc.). Schliesslich will ich mich nicht nur mit US-Serien und Filmen berieseln lassen. @Nebuk Mit dem Probeabo kannst du genau das machen, es ist ja gratis! ;-) Und wenn du das Gefühl hast, dass es nichts für dich ist, kannst du innert den vier Wochen ganz einfach per Knopfdruck künden ohne Zusatzkosten und andere Nachteile. Ich habe generell festgestellt, dass es nicht einfach ist aktuelle Listen zu finden mit den angebotenen Filmen. Netflix setzt wahrscheinlich bewusst auf grosse Bildchen, da das Angebot in Listenform momentan wahrscheinlich ein bisschen "zu übersichtlich" daherkommen würde;-)

Avatar
Nebuk
18.09.2014
Mit dem Probeabo kannst du genau das machen, es ist ja gratis! ;-) Wie gesagt, ich hau da nicht meine Email Adresse/Account Daten raus, nur um reinzusehen was es gibt... Während der Probezeit möchte ich die Übertragung, die Qualität der Serien, das ganze Portal etc. testen.

Avatar
readonly
19.09.2014
Irgendwie soll das das Angebot aus Deutschland sein. Irgendwelche Apis, keine Ahnung. :confused: Vermutlich wird es zwischen DE und CH keinen sehr grossen Unterschied geben. http://www.netflixdeutschland.net/

Avatar
Nebuk
19.09.2014
Wenn es wirklich die gleichen Serien gibt die hier aufgeführt werden und diese Liste korrekt ist, so ist das schon einiges bzw. mehr als erwartet. Viele Serien, die ich aber regelmässig schaue, oder auf meiner TODO/ToWatch Liste stehen, sind gar nicht aufgeführt. Somit wäre es für mich noch kein attraktives Angebot und ich müsste auf ein Angebots Update warten. Denn um eine Serie mehrmals anzuschauen fehlt mir grad aktuell einfach die Zeit und die Lust. EDIT: Hab soeben nachgezählt und mit gutem Willen sind es 3 Serien mit etwa 3-4 Staffeln die mich interessieren oder ich noch nicht gesehen habe... :rolleyes: