Flash Initiative 25.02.2021, 10:05 Uhr

Oppo lizenziert seine Schnellladetechnologie an Partner

Auf dem MWC Shanghai hat Oppo die Flash Initiative ins Leben gerufen, mit der andere Hersteller die Vooc-Schnellladetechnologie nutzen können. Erste Partner sind bereits an Bord.
Auf dem MWC Shanghai zeigt Oppo neue Ladelösungen
(Quelle: Oppo )
Der Hersteller Oppo ist ständig dabei, seine «Vooc» genannte Ladetechnologie zu optimieren. Auf der gerade stattfindenden Messe MWC Shanghai hat er nun die «Flash Initiative» ins Leben gerufen, mit der auch andere Hersteller Zugang zu diesen Möglichkeiten erhalten sollen.
Für das Laden von Smartphones hat Oppo nach eigenen Angaben fast 3000 Patente angemeldet. In Shanghai zeigt der Hersteller unter anderem ein kabelloses Vooc-Ladegerät mit 65W Leistung, das einen 4000 mAh-Akku in 30 Minuten vollständig laden kann. Ein weiterer 125W-Charger soll das in 20 Minuten erreichen. Die ebenfalls gezeigte neue Air-Charging-Technologie lädt zwar nur mit 7,5W, dafür aber auch ohne Auflegen des Smartphones in bis zu zehn Zentimetern Distanz.
Über das neue Lizenzprogramm sollen auch andere Produkte als Smartphones schneller geladen werden können. Erste Partner sind der Audio- und Zubehörspezialist Anker sowie der Chip-Produzent NXP Semiconductors, der Halbleitergruppen für vielfältige Anwendungen mit Vooc bestücken will. Das chinesisch-deutsche Joint Venture FAW-Volkswagen wird die Ladefunktionen zudem in seinen Fahrzeugen auf dem Heimatmarkt einbauen.

Boris Boden
Autor(in) Boris Boden



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.