News 14.06.2017, 11:41 Uhr

Mario Kart VR ist Realität

Nintendo hat ein erstes VR-Spiel für die HTC Vive veröffentlicht. Ähm, was?
Nintendo will ganz offensichtlich mit dem Spielhallenbetreiber Bandai Namco eine VR-Version des beliebtesten Funracers aller Zeiten auf die HTC Vive bringen. Allerdings ist das an der E3 angekündigte 3D-Mario-Kart-Spiel nicht für die private Stube vorgesehen, sondern für eine VR-Arcade-Spielhalle in Shinjuku, Tokio. Eine offizielle Webseite bestätigt die Existenz des speziellen Game-Projekts Mario Kart Arcade GP VR. Die Überraschung euphorisiert und verdutzt gleichzeitig ein wenig. Bis jetzt hat sich Nintendo aus der VR-Szene immer ein wenig herausgehalten, zumal aktuelle VR-Technik aus Sicht des japanischen Konzerns noch nicht für mehrstündige Spielerlebnisse taugt.

Witziger Trailer

Und nun will Nintendo auf einmal auf einer fremden Hardware den Schritt auf die virtuelle Spielwiese wagen? Allerdings kommt das Ganze doch nicht völlig überraschend: In japanischen Spielhallen sind Mario-Kart-Arcade-Spielautomaten mit Steuerrädern samt Brems- und Gaspedalen sehr verbreitet. Wie der amüsante Trailer vermuten lässt, setzen Nintendo und Bandai Namco zusätzlich auf die neuen Tracking-Elemente der HTC Vive, um mit virtueller Schildkrötenmunition zu werfen.

Autor(in) Simon Gröflin


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.