Firmenlink

ESET

 

Jeder zweite Schweizer auf Facebook

In der Schweiz tummeln sich mehr Nutzer über 50 Jahren auf Facebook, während die jüngere Altersgruppe stagniert. Das sagt eine aktuelle Studie.

von Simon Gröflin 11.07.2016

Mehr als 3,76 Millionen aktive Nutzer zählte Facebook am Ende des ersten Halbjahrs, wobei die Altersgruppe der Twens (der jungen Erwachsenen über 20) eher stagniert, während jene der sogenannten Silver Surfer (ü50) wächst. Das sagt eine aktuelle Erhebung vom Bernetblog, die mit Equipe zustande kam.

Facebook mag weiterhin das beliebteste soziale Netzwerk in der Schweiz sein, Stagnation ist aber in Sicht Facebook mag weiterhin das beliebteste soziale Netzwerk in der Schweiz sein, Stagnation ist aber in Sicht Zoom© bernetblog.ch/equipe.agency

Dennoch wuchs die aktive Nutzerschaft im Schweizer Facebook-Land um 1,6 Prozent im zweiten Quartal. Das seien nun rund 51 Prozent aller Schweizer mit Internetzugang. Auffällig sei, dass die Altersgruppe der 20- bis 29-Jährigen nach wie vor die grösste sei, jedoch seit Längerem bei der 1-Millionen-Marke verharre. Nur der Zahl der ü50er habe verhältnismässig mehr zugenommen als jene der anderen Altersgruppen.

Die aktuelle Wachstumsgrafik von Bernet (rechts) Die aktuelle Wachstumsgrafik von Bernet (rechts) Zoom© bernet.ch/equipe.agency

In Relation zur Grafik von Bernet hält sich aber auch bei den Älteren der Zuwachs in Grenzen: Bei den ü50ern waren es im März 2016 noch 690'000 (inzwischen 730'000), was einen Gesamtanteil von 19 Prozent ausmacht. Als grösste Zielgruppe auf Facebook sind noch immer die 30- bis 49-Jährigen mit einem Anteil von 42 Prozent vertreten. 

Die Social-Media-Experten von Bernet sehen Facebook in einem Wandel: Eine entscheidene Rolle einnehmen werde weiterhin der News-Konsum, da News-Beiträge und Kommentare dem sozialen Netzwerk wertvolle Aktivität bescheren. 

Tags: Facebook

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.