Mit der SBB-Webkarte «Trafimage» Reisen darstellen und versenden

Mit der Webkarte kann man Reisen «zeichnen» und sie anschliessend teilen oder exportieren. Ausserdem ist diese mit Textfeldern, Bildern und Links ergänzbar.

von Claudia Maag 19.11.2018
Im von den SBB genannten Beispiel plant ein Lehrer eine Schulreise von Sargans nach Kerzers ins Papillorama Im von den SBB genannten Beispiel plant ein Lehrer eine Schulreise von Sargans nach Kerzers ins Papillorama Zoom Ab sofort kann man Trips mit dem Zug, Ausflüge an Festivals oder andere Reisen mit den SBB-eigenen Webkarten «Trafimage» darstellen.  

Wer eine Reise plant, gibt im Routefinder einen Abfahrts- und Zielort ein. Als Beispiel nennen die SBB in einem Blog-Eintrag einen Lehrer, der mit seiner Klasse von Sargans nach Kerzers ins Papillorama reisen möchte. Damit alle Kinder pünktlich auf dem Perron stehen, könne der Lehrer noch ein Textfeld hinzufügen.

Wer eine Route eingibt und übernimmt, kann danach Textfelder hinzufügen und bearbeiteten Wer eine Route eingibt und übernimmt, kann danach Textfelder hinzufügen und bearbeiteten Zoom Im PCtipp-Kurztest hatten wir erwartet, dass dies alles in einem Aufwisch geht, vor allem, da das Textfeld gleich oberhalb der Routeneingabe lokalisiert ist. Als wir dies ausprobierten, funktionierte es allerdings nicht. Kaum klickten wir auf den Butten Textfeld, gleich oberhalb der Route, verschwand unsere Reiseroute. Erst, als wir die Route eingaben sowie übernahmen und danach die Textfelder einfügten und bearbeiteten, klappte es. Nun konnten wir «Treffpunkt Gleis 5 um 9 Uhr» dazuschreiben. 

Legt man einen Zwischenstopp ein, kann man laut SBB auch noch ein Bild beispielsweise eines Gebäudes hinzufügen. Die erstellte Reiseroute ist teil- und exportierbar. Auch könne man sie auf einer Webseite einbinden.

Nebst Reisenplanung und -darstellung kann man mit Trafimage ausserdem innerhalb eines Bahnhofs den Billettschalter, den Ausgang zum Parkhaus, die Touristeninformation oder Ersatzbusse finden.

Bisher waren diese Bahnhofspläne statisch. Nun sind gemäss SBB 33 der grössten Bahnhöfe auf interaktiven Plänen dargestellt sowie Dienstleistungen und Angebote verschlagwortet. 


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.