News 18.10.2002, 11:15 Uhr

Grossbetrug bei Yahoo

In einer Massen-Mail wurden Yahoo-Kunden aufgefordert, ihre Kreditkartendaten bekannt zu geben. Hinter der Aktion steckt ein Betrüger.
Wie Reuters meldet, bezahlen mehr als eine Million Anwender für kostenpflichtige Yahoo-Services. Ihnen sei am Mittwoch in einer Massen-Mail mitgeteilt worden, dass ihre Kreditkartendaten benötigt würden. Einen Tag später kam dann der Schrecken für Kunden, welche die Aufforderung befolgt hatten. Yahoo gab bekannt, dass die Nachricht nicht aus ihrer Feder, sondern von einem Betrüger stamme. Bis jetzt sei aber noch unsicher, wer hinter der falschen Mail stecke.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.