News 22.08.2011, 07:58 Uhr

BlackBerry-Musikdienst soll in Planung sein

BlackBerry-Hersteller Research in Motion arbeitet angeblich an einem eigenen Musikservice.
Research in Motion (RIM) befindet sich derzeit in Verhandlungsgesprächen mit EMI, Sony Music, Universal Music Group und Warner Music Group, um einen neuen Musikdienst für seine Smartphone-Sparte aufzubauen. Das berichtet das US-Wirtschaftsblatt Wall Street Journal und bezieht sich dabei auf brancheninterne Quellen.
Obwohl derzeit noch keine offiziellen Details vorhanden sind, mutmasst das Wall Street Journal, dass es sich bei dem Projekt um einen Streaming-Dienst handelt, der mit dem BlackBerry Messenger verknüpft ist. Das neue Feature soll sich über monatliche Abogebühren finanzieren, die unter 10 US-Dollar liegen und über die Telefonrechnung des jeweiligen BlackBerry-Nutzers entrichtet werden sollen. Ein Teil davon wird an die Musikkonzerne weitergeleitet.
Angeblich können Smartphone-Besitzer mit dem neuen Dienst auf jeweils 50 Songs zugreifen, die dann über den BlackBerry Messenger mit Freunden geteilt werden dürfen. RIM hat sich zu den Gerüchten bislang nicht geäussert.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.