News 27.01.2006, 13:45 Uhr

Windows AntiSpyware: zweite Beta im Anmarsch

In Kürze wird Microsoft eine zweite Testversion seines kostenlosen Spyware-Jägers veröffentlichen. Sie soll mit einer komplett überarbeiteten Benutzeroberfläche daher kommen.
Laut dem News-Portal CRN [1] wird die zweite Beta des Anti-Spyware-Tools in den nächsten zwei Monaten freigegeben. Dies hätten Microsoft-Entwickler in einem Chat verraten. Die neue Version soll nicht mehr nur mit Windows XP, sondern auch mit den Windows-Versionen 2000, Server 2003 und dem kommenden Vista funktionieren. Gleichzeitig wird die Software von Windows AntiSpyware in Windows Defender umgetauft. Neuerungen bietet die zweite Beta gleich eine ganze Reihe: So hat Microsoft gemäss CRN Benutzeroberfläche und Update-System überarbeitet. Über die Update-Funktion liessen sich künftig zu den Signaturen auch Scanfunktionen aktualisieren. So könne Microsoft die Anwendung verbessern, ohne eine neue Version veröffentlichen zu müssen. Ein weiteres Feature wird die Integration von Windows Defender in die Mail-Anwendung Outlook sein, um Attachments zu scannen.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.