Tipps & Tricks 20.11.2006, 10:00 Uhr

Icons selbstgemacht

Wie kann ich die Icons meiner Verknüpfungen auf dem Desktop selbst erstellen oder ändern? Wie konvertiert man ein Jpeg- oder Bitmap-Bild in eine *.ico-Datei? Wie erstellt man Mauszeiger-Icons?
Icons sind nichts weiter als Bitmaps mit der Grösse 32x32 Pixel. Sie können selbst Icons erstellen, indem Sie in einer beliebigen Bildbearbeitung ein neues Bild erstellen, das 32x32 Pixel gross ist und eine Farbtiefe von 256 Farben hat. Dieses Bild bearbeiten Sie dann Ihren Wünschen entprechend und speichern es als Bitmap (bmp) ab. Suchen Sie nun mit dem Windows Explorer diese Datei auf, und benennen Sie sie um in *.ico. Wenn die Dateiendung bei Ihnen nicht angezeigt wird, dann blenden Sie ein, indem Sie im Windows-Explorer in das Menü "Ansicht - Ordneroptionen" gehen und dort die Karteikarte "Ansicht" wählen. Haken Sie "Dateinamenerweiterung bei bekannten Dateitypen ausblenden" ab. Nun sehen Sie die Endung bmp an Ihrer Bilddatei und können Sie in ico abändern.
Um dieses Icon nun einer Verknüpfung auf Ihrem Desktop zuzuordnen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Verknüpfung und wählen Sie im Kontextmenü "Eigenschaften". Unter der Karteikarte "Verknüpfung" finden Sie die Schaltfläche "Anderes Symbol". Klicken Sie darauf, und nun können Sie sich Ihr generiertes Icon auswählen (Schaltfläche "Durchsuchen"). Klicken Sie dann mit OK die Fenster wieder weg und Sie sehen, daß die Verknüpfung nun Ihr selbstgemaltes Icon trägt.
Ganz ähnlich verhält es sich mit Mauszeigern (Cursors). Für die Verwendung als Mauszeiger wählen Sie einfach .cur als Endung statt .ico. Danach importieren Sie diese .cur-Datei, zum Beispiel mit dem Programm Resource Hacker [1].

Autor(in) David Lee



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.