Betrachten ja, bearbeiten nein 04.05.2021, 08:00 Uhr

IrfanView: Bilder bei Bedarf in anderer Bildbearbeitung öffnen

Die Gratissoftware IrfanView ist ein toller Bildbetrachter und -konvertierer, eignet sich für Bildbearbeitung aber weniger. Wie können Sie eine in IrfanView betrachtete Datei am schnellsten in einer richtigen Bildbearbeitung öffnen?
(Quelle: PCtipp.ch )
Die kostenlose Software IrfanView erweist sich immer wieder als sehr schneller und schlanker Bildbetrachter und leistet hervorragende Dienste beim schnellen Konvertieren mehrerer Bilder aufs Mal.
Fürs Bearbeiten der Bilder eignet sie sich allerdings etwas weniger gut. Da wäre es doch praktisch, wenn Sie ein Bild direkt aus IrfanView heraus in Ihrer bevorzugten Bildbearbeitung öffnen könnten. Und das geht natürlich.
Lösung: Öffnen Sie in IrfanView irgend ein Bild. Gehen Sie zu Optionen/Einstellungen und öffnen Sie in der linken Spalte den Bereich Andere. Hier finden Sie die Felder, in denen Sie bis zu drei externe Bildbearbeitungen eintragen könnten. Für Microsoft Paint lautet der Pfad zum Beispiel C:\Windows\System32\mspaint.exe oder für die aktuelle Gimp-Version C:\Program Files\GIMP 2\bin\gimp-2.10.exe. Klicken Sie auf OK.
Tragen Sie den Pfad zur gewünschten Bildbearbeitung in IrfanView ein
Quelle: PCtipp.ch
Wollen Sie ab sofort eins der Bilder in Ihrer Bildbearbeitung öffnen, gehen Sie in IrfanView entweder zu Datei/Öffnen mit externem Editor und wählen dort den gewünschten aus. Noch schneller gehts, wenn Sie sich die gleichenorts erwähnten Shortcuts einprägen: Shift+1 (Umschalt+1) öffnet das Bild sofort im ersten, den Sie hinterlegt haben, Shift+2 (Umschalt+2) öffnet es im zweiten.
Die Tastenkombinationen zum Öffnen sind im Menü erwähnt
Quelle: Screenshot PCtipp.ch


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.