Tipps & Tricks 31.01.2006, 21:45 Uhr

Harddiskprüfung bei Systemstart unterbinden

Seit einem Stromausfall bekomme ich die Meldung: " Dateisystem auf D: wird überprüft. Einer der Datenträger muss auf Konsistenz überprüft werden." Nach der Prüfung ist alles in Ordnung. Meine HD ist mit NTFS formatiert. Gibt es eine Möglichkeit diese Prüfung zu unterbinden?
Geben Sie unter Start bei der Eingabeaufforderung einmal den Befehl chkdsk D: /f /r ein. Danach wird der Datenträger auf mögliche Fehler geprüft. Sollte diese Prüfung ohne Fehler verlaufen, ist die Harddisk soweit in Ordnung. Im Normalfall ist eine Prüfung nur dann erforderlich, wenn das System nicht ordungsgemäss heruntergefahren wurde. Sie können diese Prüfung in der Registry auch unterbinden. Starten sie dazu den Registrierungseditor und gehen Sie an folgende Position HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Session Manager. Geben Sie unter BootExecute den Wert autocheck autochk /K:D ein. Beim nächsten Start sollte die Prüfung auf dem Datenträger nun nicht mehr stattfinden. Sie müssen sich jedoch bewusst sein, dass diese Prüfung auch nach einem Systemabsturz nicht mehr durchgeführt wird.

Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.