Tipps & Tricks 31.05.2012, 05:48 Uhr

Fehlender Firewire-Anschluss

Problem: Ich besitze eine HDV-Videokamera, die leider nur über einen Firewire-Ausgang verfügt. Aktuell gängige PCs verfügen aber offenbar über keinen Firewire-Anschluss mehr. Gibt es dennoch eine Möglichkeit, weiterhin meine Filme via Firewire zu überspielen?
Lösung: Schauen Sie die Datenblätter bzw. technischen Daten der in Frage kommenden PCs oder Notebooks genau an. Der Firewire-Anschluss wird je nach Hersteller oft auch «IEEE1394» oder schlicht «1394» genannt oder - etwa bei Sony - als «i.LINK» bezeichnet.
Falls der Anschluss wirklich fehlt, können Sie ihn übrigens nachrüsten. Bei Notebooks, die über einen PC-Card-/PCMCIA- oder Express-Card-Slot verfügen, können Sie sich eine entsprechende Karte dazukaufen, die Sie einfach in den Slot schieben können. Für Desktop-PCs gibts ebenfalls Karten, die Sie auf dem Mainboard in einen freien PCI-Express-Slot (PCIe) stecken. Nach einer Treiberinstallation sollte der Anschluss funktionieren.
Beispiele aus Schweizer Online-Shops:
Eine exSys PCI-Express-Karte mit IEEE1394 für Desktop-PCs bei Brack oder bei Digitec. Oder hier eine PCMCIA-Steckkarte für Notebooks bei Brack oder bei Digitec. Und dasselbe noch in der Express-Card-Variante - bei Brack oder Digitec. Sie werden ähnliche Erweiterungskarten in den meisten Computershops finden. (PCtipp-Forum)


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.