Tipps & Tricks 06.12.2004, 13:15 Uhr

ADSL-Router und Software-Firewall?

Benötige ich noch eine Software-Firewall, wenn ich über einen ADSL-Router ins Internet gehe?
Wer sich nur über das vom Internet-Provider gelieferte oder über das selbst gekaufte ADSL-Modem mit dem Internet verbindet, dem ist auf jeden Fall eine Software-Firewall wie ZoneAlarm [1] oder die Windows-Firewall zu empfehlen. Anders ist es, wenn zusätzlich zum ADSL-Modem ein Router installiert wird, der es ermöglich mit mehreren PCs gleichzeitig auf das Internet zuzugreifen. Dieser versteckt nämlich die angeschlossenen Computer hinter seiner eigenen Adresse, wodurch Angriffe nur noch auf den Router selbst möglich sind. In den meisten Fällen stellt dies aber kein Problem dar, da Sicherheitslücken selten sind. Auch Viren fangen sich Router eigentlich nie ein.
Manche Internet-Provider, zum Beispiel Bluewin, verkaufen zum normalen ADSL-Abonnement eine Firewall auf Provider-Seite. Diese Option kostet normalerweise und hat den Nachteil, dass man sie kaum selbst konfigurieren kann.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.