Tipps & Tricks 03.12.1999, 12:15 Uhr

Lästige neue Internet-Verzeichnisse

Seit ich von eurer Jubiläums-CD-ROM den Internet Explorer 5.0 installiert habe, haben sich die Verzeichnisse im Windows-Verzeichnis bei Temporary Internet files mit kryptischen Namen vermehrt. Seltsamerweise enthalten alle diese Verzeichnisse den gleichen Inhalt und erscheinen beim nächsten Start wieder, auch wenn ich sie lösche. Wie werde ich diese lästigen Duplikate los?
Gar nicht - wie Sie bereits selbst festgestellt haben. Der Internet Explorer benutzt diese Verzeichnisse, um aus dem Web geladene Inhalte abzuspeichern, damit sie beim nächsten Zugriff auf dieselbe Website nicht nochmal geladen werden müssen. Die Namen dieser Verzeichnisse und ihre Anzahl sind nicht einstellbar. Es handelt sich um spezielle Ordner, die nur der IE5 verwendet. Auch wenn alle Verzeichnisse den gleichen Inhalt haben, exisitieren die Dateien darin nur einmal - was verwirrend ist, Sie aber nicht weiter stören soll.
Den Platz, den der Internet-Explorer für die temporären Dateien benutzt, bevor er sie sukzessive aus diesen Ordnern löscht, können Sie jedoch einstellen. Dazu wählen Sie im Internet-Explorer Extras/Internet-Optionen und auf dem Register Allgemein bei Temporäre Internet-Dateien die Schaltfläche Einstellungen. Im Popup-Fenster können Sie mit dem Schieberegler die Megabyte-Menge festlegen, die der IE5 für temporäre Dateien zur Verfügung hat.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.