Tipps & Tricks 29.07.2001, 14:00 Uhr

Probleme mit Norton AntiVirus und Outlook Express

Ich betreue zwei PCs bei verschiedenen Personen, bei beiden neuen PC ist nun das gleiche Problem aufgetaucht: Bei der Anwahl an den Provider wird sofort wieder aufgehängt. Dies jedoch erst, nachdem mit Microsoft Outlook die Mails einmal erfolgreich abgefragt wurden. Wird nun der Provider erstmalig eingerichtet (Bluewin ab der aktuellen CD), so funktioniert alles richtig, auch nach dem die PC komplett neu gestartet wurden. Man surft und mailt. Und sobald man das erste Mal gemailt hat (manchmal dann auch nicht), kann man sich nicht mehr (auch nicht nur DFÜ) an den Provider anmelden: Sobald die Anmeldung erfolgt, nach dem Shakehands oder währenddessen wird die Verbindung gekillt. PC mit Norton AV und Netscape laufen Tipptopp. PC mit Outlook Expr. und McAfee geht auch. Wird nun auf der Maschinen nur Outlook Express betrieben, so läuft es auch. Wird Norton AV installiert, ist wieder Essig, auch wenn dieser deinstalliert wird: Dann muss der ganze TCP/IP&DFÜ-Teil neu eingerichtet werden, obwohl es identisch ist.
So, wie Sie das Problem beschreiben, liegt es am Norton AntiVirus. Benutzen Sie ein anderes Antivirenprogramm, dann dürfte es keinerlei Probleme mehr geben. Dass es mit Norton AV immer wieder Probleme solcher Art gibt, ist bekannt.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.