Tipps & Tricks 29.11.1999, 18:45 Uhr

Schriftarten werden nicht angezeigt

Obwohl ich ca. 140 Schriftarten im Fonts-Ordner von Windows 95 installiert habe, zeigen die Programme Winword, Access und PowerPoint nur zwei an, nämlich Roman und Modern. Excel, CorelDraw und auch der Internet Explorer «sehen» aber alle Schriften! Woran liegt das und wie kann ich auch den anderen Programmen alle Schriftarten zur Verfügung stellen?
Es klingt unlogisch, ist aber wahr: Es liegt an Ihrem Druckertreiber. Dieser ist entweder gar nicht installiert, nicht als Standard ausgewählt, oder Sie benutzen den von Microsoft mitgelieferten Rudimentär-Treiber unidrv.dll. Dieser Treiber kann tatsächlich mit TrueType-Schriftarten nichts anfangen und zeigt nur die Standard-Fonts des Systems, die bereits schon Windows 3.x kannte. Excel und Winword haben eine ganz andere Schrift-Philosophie: Während Word nur die Schriftarten zur Verfügung stellt, mit denen Sie auch ausdrucken können, kümmert sich Excel nicht um die Möglichkeiten des Druckertreibers. Überprüfen Sie also im Startmenü unter Einstellungen/Drucker, ob Sie den Treiber Universal/Nur Text verwenden und ob dieser im Menü Datei einen Haken bei Als Standard definieren hat. Falls ja, ersetzen Sie den Treiber durch den zu Ihrem Drucker gehörigen und richten ihn als Standard ein - nun sollte auch Word & Co. alle Schriftarten zur Verfügung stellen.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.