Tipps & Tricks 12.07.2000, 07:15 Uhr

BIOS-Passwort bei älterem PC löschen

Beim Aufstarten meines Ersatz-PC wird ein BIOS-Passwort verlangt. Leider kann ich mich nicht mehr an dieses erinnern, da ich diesen PC seit ca. 1 Jahr nicht mehr benutzt habe. Wie kann ich das BIOS-Passwort umgehen, damit ich den PC aufstarten kann?
Der Einsatz von BIOS-Passwörtern hat so seine Tücken. Manchmal hilft es, die Stützbatterie vom Mainboard zu entfernen und den PC ohne externe Stromzufuhr und Batterie zwei bis drei Tage stehen zu lassen. Manche Boards haben auch einen Jumper, den man vorübergehend umsetzen kann, um die CMOS-Einträge zu löschen. Nachdem man den PC danach einmal startet, werden die Einstellungen (inkl. Passwort) gelöscht. Daraufhin muss der Jumper natürlich wieder in die ursprüngliche Position gebracht werden. In beiden Fällen verliert das Board ausser dem Passwort sowohl die Festplatten-Einstellungen als auch Datum und Zeit. Die meisten BIOS' erkennen aber installierte Platten beim nächsten Start automatisch oder dann via BIOS über eine Auto-Detect-Funktion (oder ähnlich).
Ansonsten müssten wir mehr Informationen haben. Wichtig wären da Typ und genaue Version des BIOS.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.