Google Fotos 13.07.2020, 10:51 Uhr

Google Fotos schmeisst WhatsApp&Co. raus

Google Fotos speichert Fotos, die über Messenger reinkommen, nicht mehr automatisch.
(Quelle: WhatsApp )
Bis anhin war es so, dass Google Fotos jedes geschossene Foto gleich in die Foto-Cloud aufnahm. Das galt auch für den Ordner, in dem Fotos abgelegt waren, die man über Messenger erhielt – beispielsweise WhatsApp. Wollte man das nicht, musste man das deaktivieren. Praktisch, wenn man ein witziges Meme suchte, das der Kollege kürzlich über WhatsApp teilte.
Dies hat aber nun ein Ende, wie Google im Support-Forum mitteile. Das Default-Backup soll den Ressourcen zuliebe nicht mehr stattfinden. Dies berichtet Android Police. Heisst also zukünftig: Fotos in WhatsApp, aber auch solche, die man bei Instagram oder Twitter pflückt, werden nicht mehr automatisch in Google Fotos auffindbar sein. Davon nicht betroffen sind bereits gespeicherte Bilder. Sie werden nicht nachträglich gelöscht.

Wie löst man das Problem?

Was zunächst mühsam klingt, ist eigentlich kein sehr grosses Problem. Wenn man weiterhin möchte, dass diese Bilder in Google Photos gespeichert werden, geht man so vor:
Quelle: PCtipp.ch
  1. Öffnen Sie die Google Fotos App
  2. Öffnen Sie die Einstellungen
  3. Tippen Sie auf Back-up&Sync
  4. Wählen Sie den Punkt Geräteordner sichern
  5. Aktivieren Sie die gewünschten Schalter


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.