Tipps & Tricks 06.08.2011, 09:32 Uhr

Freeware für Homepage-Erstellung gesucht

Problem: Wir haben vor längerer Zeit eine kleine, einfache Homepage erstellen lassen. Nun möchten wir einige Dinge aktualisieren und vielleicht noch zusätzliche Seiten ergänzen. Hat mir jemand einen Tipp, mit welcher Software ich das ohne nennenswerte HTML-Kenntnisse machen kann?
Lösung: Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die keine besonderen HTML-Kenntnisse erfordern. Hier müssen wir aber feststellen, dass ein paar rudimentäre HTML-Kenntnisse auch bei Nutzung einer so genannten WYSIWYG-Anwendung («What you see is what you get») helfen können.
Sie könnten zu Weblica greifen, welches Sie in der Community-Version mit bis zu 10 Seiten gratis nutzen dürfen. Oder Sie schnappen sich den KompoZer (siehe Screenshot). Das ist ein Open-Source-Programm für Windows, Linux und Mac. Auf der Download-Seite finden Sie auch eine Version in Deutsch. Es stellt die momentan bearbeitete Seite in verschiedenen Laschen dar: Sie können nach Wunsch zur WYSIWYG-Ansicht, zum Quelltext oder zur kombinierten Ansicht wechseln.
Vielleicht brauchten Sie auch keine zusätzliche Software. Sie können es mit einer modernen Office-Suite versuchen. Etwa der LibreOffice Writer kann auch Dateien im HTML-Format abspeichern. (PCtipp-Forum)


Kommentare

Avatar
losalamos
09.08.2011
also der hinweis auf kompozer ist mehr als fragwürdig. es ist mir schon klar, dass die "frage" auf ein html system abzielte mit wysiwyg aber das ist etwa so als wenn jemand kommt und fragt welchen sprengstoff er nehmen soll um sein haus in die luft zu sprengen ohne dass man schonmal mit sprengstoff gearbeitet haben muss... kompozer ist auch nur ein html editor und ohne wirkliche html und vor allem auch css kenntnisse geht das einfach nicht, denn man trennt css und html im jahr 2011. man bekommt ohne diese fachkenntnisse sonst nur seiten die so aussehen wie 2001 und nicht 2011. wie bereits schon erwähnt wurde ist es wesentlich besser einen "homepage baukasten" wie wordpress zu benutzen. auch wenn wordpress überhaupt kein homepage baukasten sondern doch mehr ein CMS ist. (falls auf dem webspace nur html geht, wäre das trotzdem kein hinderungsgrund wenn es sich um eine statische seite handelt - lokaler aufbau, mit winhttrack rippen und als html hochladen. auch pfahlbauer hatten gute arbeitsmethoden ;)). das wirklich einzige produkt welches das in der aktuellsten ausgabe wenigstens optisch akzeptabel hinbekommt ist netobjects fusion XII (kostet aber und ich schäme mich, das hier erwähnt zu haben :D ). von den cms gibt es einige. das verbreitetste ist www.joomla.org (www.joomla.de), dafür gibts tausende kostenloser designvorlagen und tausende kostenloser erweiterungen, kleinere systeme wie pixie, nano cms, firefly oder www.mozilo.de können das wichtigste aber auch. das erfolgserlebnis tritt dort schon nach stunden oder einem verregneten wochenende ein und nicht nach monaten durchwühlen von www.selfhtml.de und www.css4you.de ein geheimtipp ist "concrete 5". vor allem für das ändern und das erstellen von inhalten gibt es kaum etwas bedienerfreundliches. lange rede kurzer sinn... finger weg von kompozer, das führt für einen anfänger allerhöchstens zu depressionen mit selbstmordgedanken. das ist etwas für leute die mit html und css umgehen können.

Avatar
CompuLern
16.09.2011
Also ich verwende den Online Baukasten Jimdo. Sehr einfach zu bediene und gute Anpassungs möglichkeiten. Einziger Mangel wenn du Jimdo Pro mit einer .CH Domain möchtest kostet dich das 60 Fr. Im Jahr. Deshalb registrierst du deine Domain am besten wo anders...

Avatar
SantosDos
21.06.2013
hallo ich habe jetzt den ganzen fred gelesen und werde nicht schlau. kann mir jemand sagen ob ich eher wordpress oder zum homepage erstellen http://www.123website.ch/l/homepage_erstellen.aspx?culturekey=de-CH nehmen soll ? ich will am liebsten eine 2sprachige machen und .ch danke für die tips