Tipps & Tricks 27.11.2002, 12:45 Uhr

Scan nach SubSeven Backdoor

Norton Firewall meldet regelmässig (ca. alle 3 Tage): «Ein Computer mit der IP-Adresse 217.129.236.** hat versucht, mit Hilfe des Standard Backdoor/SubSeven Trojaner -Programms eine Verbindung zu Ihrem Computer herzustellen». Was kann ich tun?
Da sucht vermutlich ein so genannter Script Kiddie nach PCs, die mit dem Backdoor SubSeven[1] infiziert sind. Ein solcher PC kann vom Angreifer übernommen werden. Solche scans sind einfach und man kann sehr viele PCs in kurzer Zeit scannen. Da Ihre Firewall den Scan entdeckt hat, haben Sie nichts zu befürchten. Die Firewall hat richtig funktioniert und den Scan blockiert. Auch ohne Firewall passiert nichts, solange man den SubSeven nicht installiert hat. Man sollte also den PC regelmässig mit aktuellen Virenscannern und Trojaner-Tools überprüfen, sowie eine Firewall installiert haben. Ob man gegen solche User vorgehen soll, muss jeder selber entscheiden. Meist bringt es ausser Arbeit nichts, denn es gibt immer wieder jemanden, der versucht, infizierte PCs zu finden. Einen weiteren Artikel zu diesem Thema finden Sie hier[2].


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.