Tipps & Tricks 17.06.2012, 09:02 Uhr

Desktop-Symbole ständig durcheinander

Problem: Auf dem Windows-Desktop meines Notebooks habe ich mehrere Programm- und Ordnerverknüpfungen. Doch wenn ich mal z.B. wegen eines Spiels oder für den Beamer vorübergehend die Grafik-Auflösung ändere, sind die Icons nach dem Zurückstellen komplett durcheinander. Kann ich das irgendwie verhindern?
Lösung: Mit Windows-Bordmitteln leider nicht. Aber es gibt Hilfsprogramme, mit denen Sie Ihre Symbol-Anordnung speichern und später wieder herstellen können.
Eins davon war IconSaver, das jedoch nur bis und mit Windows XP entwickelt wurde. Ein neueres und leistungsfähigeres Tool für PCs mit Windows 98 bis Windows 7 (32 und 64bit) nennt sich DesktopOK.
Installieren Sie das Tool und platzieren Sie Ihre Icons nach Ihrem Gusto. Starten Sie danach DesktopOK und klicken Sie auf Speichern. Sollen die Icons wiederhergestellt werden, führen Sie einen Doppelklick auf das gespeicherte Desktop-Layout aus.
Ein weiteres solches Tool heisst DeskSave. Auch wenn es offiziell nur bis und mit Windows Vista läuft, erfüllt es laut unseren Tests seine Aufgabe auch unter Windows 7 klaglos.



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.