Tipps & Tricks 29.11.1999, 14:45 Uhr

Falsche Tastaturbelegung in der DOS-Box

Seit kurzem habe ich ein Problem mit Programmen, die im DOS-Modus laufen: In Windows 95 habe ich die gewünschte CH-Tastaturbelegung, sobald ich aber in die DOS-Programme wechsle, ändert die Belegung ins Englische. Da ich die Umlaute für ein Bibliografie-Programm brauche, ist das ein bisschen lässtig. Wo könnte ich den Fehler suchen?
Normalerweise behält Windows 95 in der DOS-Box seine Einstellung bei. Ausser jene des Tastaturtreibers - den "vergisst" das Betriebssystem beim Wechsel ins Antik-System. Sie müssen den nötigen Treiber von Hand in die autoexec.bat eintragen. Vermutlich ist er beim Installieren einer Software irgendwie rausfallen. Starten Sie den Windows Explorer via Start-Knopf und wechseln Sie ins Laufwerk c:\. Dort sehen Sie Ihre autoexec.bat. Klicken Sie sie mit der rechten Maustaste an. Wählen Sie nun aus dem Menü den Punkt Berarbeiten und ergänzen Sie die Datei am Ende mit der Zeile "lh keyb sg,,C:\WINDOWS\COMMAND\keyboard.sys". Starten Sie Ihren Rechner neu. Nun sollten die Umlaute wieder verfügbar sein.



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.