Tipps & Tricks 03.11.2009, 09:10 Uhr

Vista - keine Berechtigung zum Löschen

Problem: Ich habe MagicMail Monitor verwendet und möchte es wieder löschen. Es kam ohne Setup daher und hat keine Deinstallationsroutine. Wenn ich jetzt aber versuche, die Datei zu löschen, meldet Windows, ich hätte keine Berechtigung dazu. Dabei bin ich doch als Administrator angemeldet. Woran liegts?
Lösung: Ist das zu löschende Programm denn komplett geschlossen? Solange es noch gestartet ist, lässt sich das Programm nicht löschen. Halten Sie im Systemtray (unten rechts, neben der Uhr) nach seinem Programmsymbol Ausschau, klicken mit Rechts darauf und gehen zu Beenden oder Schliessen. Falls es dort nicht auftaucht, klicken Sie mit Rechts auf die Taskleiste und starten den Task-Manager. Durchforsten Sie die Reiter Anwendungen und Prozesse. Wenn das Programm dort noch aufgelistet ist, klicken Sie darauf und anschliessend auf Prozess beenden oder Task beenden.
War das nicht der Grund? In einigen Fällen reicht es unter Windows Vista nicht, bloss als Administrator eingeloggt zu sein. Man muss auch manche Werkzeuge explizit als Administrator ausführen, damit sie in Systembereiche schreiben können. Vielleicht ist das hier der Fall. Klicken Sie auf Start, tippen Explorer ein, klicken mit der rechten Maustaste auf den gefundenen Windows Explorer und wählen im Kontextmenü den Befehl Als Administrator ausführen. (PCtipp-Forum)


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.