Tipps & Tricks 05.08.2016, 06:00 Uhr

Windows 10: clevere neue Finger-Touchpad-Tricks

Die folgenden 2-Finger- bis 4-Finger-Tricks fürs Touchpad dürften viele Windows-10-Anwender noch nicht kennen.
Dass Windows 10 für Notebooks und Tablets mit Touchscreen optimiert ist, dürfte vielen bekannt sein. Darum ist es auch kein Wunder, dass die üblichen, von Smartphones bekannten Touch-Gesten für den Bildschirm auch da funktionieren: 
  • kurz antippen für den einfachen Mausklick
  • länger antippen für so etwas wie den Rechtsklick
  • halten und ziehen für «Drag&Drop»
  • zwei Finger zusammenkneifen oder auseinanderspreizen für Zoom-out bzw. Zoom-in
  • zwei Finger drehen fürs Rotieren von Objekten
Dazu kommen im Tablet-Modus:
  • von unten hereinwischen: anzeigen der Taskleiste
  • von oben hereinwischen: anzeigen des oberen Fensterbalkens
  • von links hereinwischen: anzeigen der geöffneten Apps
  • von rechts hereinwischen: öffnen des Action Centers am rechten Rand

Touchpad-Tricks

Nicht jedes Gerät hat einen Touchscreen. Viele Notebooks besitzen nur ein Touchpad für die Steuerung des Mauszeigers. Es gibt aber auch hierfür einige nützliche Tricks, die auf den meisten aktuellen Notebooks unter Windows 10 funktionieren sollten:
  • kurz mit 2 Fingern antippen: entspricht Rechtsklick fürs Kontextmenü
  • kurz mit 3 Fingern antippen: Cortana starten
  • kurz mit 4 Fingern antippen: Action Center am rechten Rand öffnen
  • mit 3 Fingern nach oben fahren: Taskansicht aller Desktops
  • mit 3 Fingern nach unten fahren: direkt den Desktop anzeigen
  • mit 3 Fingern nach links oder rechts: zwischen geöffneten Apps umschalten
Versuchen Sie es! Ein paar dieser praktischen «Fingerübungen» werden Sie bestimmt in Ihren Computer-Alltag einbauen.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.