Firmenlink

ESET

 

App-Test: Avec

Momentan steht am Zürcher Hauptbahnhof die Avec Box von Valora. Zutritt, Einkauf und Bezahlung funktionieren nur via App. Wir habens ausprobiert.

von Claudia Maag 17.04.2019 (Letztes Update: 18.04.2019)

Valora testet noch bis zum 22. April die Avec Box, die ohne Kasse auskommt (PCtipp berichtete), im Zürcher Hauptbahnhof.

Einen Laden betreten, dort einkaufen und auch bezahlen nur mit einer App? Das wollten wir ausprobieren. Trotz Fyrabig-Zeit war der überschaubare Laden leer. Draussen vor der Avec Box stand ein älterer Mann, der sich wunderte, warum er nicht eintreten konnte. 

Die Avec-App (Android, iOS), mit der man eintreten kann, ist innert weniger Minuten eingerichtet. Nachdem Sie die App heruntergeladen haben, registrieren Sie sich. Verlangt wird die Telefonnummer, da Sie per SMS einen Aktivierungscode erhalten. Auch nach der E-Mail wird gefragt, über die Sie die Bezahlbestätigung erhalten werden. Etwas speziell fanden wir, dass man die ID scannen muss. Da jedoch auch Zigaretten verkauft werden, ist Valora gesetzlich verpflichtet, das Alter der Kunden kontrollieren zu können. Wen dies stört: Ohne kann man die App nicht verwenden.

Als Zahlungsmittel erfassen Sie eine Kreditkarte (andere Option derzeit nicht möglich). Dass im Laden Kameras vorhanden sind, darauf wird in der App hingewiesen. Weitere Informationen zu den Daten und Kameras finden Sie hier (ganz unten). 

Die Avec-App ist innert weniger Minuten eingerichtet Die Avec-App ist innert weniger Minuten eingerichtet Zoom© Screenshots/cm/PCtipp

So kaufen Sie ein

Am Eingang der Avec Box befindet sich ein QR-Code, den Sie mit der App scannen. Im Geschäft hat es, wie erwähnt, keine Kassen. Sie wählen ein Produkt und scannen den dort hängenden Code. Beim ersten Mal warteten wir etwas zu lang und hatten den Artikel mehrfach hinzugefügt. Dies zu korrigieren, ist jedoch einfach, indem man mit dem Minus-Symbol die Anzahl der Artikel reduziert. 

Wenn Sie alles gescannt haben, drücken Sie unten auf den Button Bezahlen. Als Nächstes erhielten wir eine kurze Mitteilung: Zahlung erfolgt

Code neben dem Produkt scannen und wenn Sie alles haben, auf Bezahlen drücken Code neben dem Produkt scannen und wenn Sie alles haben, auf Bezahlen drücken Zoom© Screenshot/cm/PCtipp

Hinweis am Rande: Es waren keine Einkaufs-«Chörbli» vorhanden; das Mitnehmen einer Einkaufstüte ist somit hilfreich. Allerdings hingen an der Wand kleine Einkaufssäcke aus festerem Papier, die man ebenfalls durch Einscannen des Codes erwerben kann.

Das Geschäft können Sie einfach verlassen (ohne einen QR-Code zu scannen), da in der Box Kameras und wohl ein Bewegungsmelder vorhanden sind, öffnet sich die Tür in dieser Richtung automatisch. 

Kurz nach dem Verlassen des Geschäfts erhielten wir bereits die E-Mail mit der Einkaufsbestätigung. 


    Kommentare

    • Goeoenkzwei 17.04.2019, 15.18 Uhr

      So wahnsinnig revolutionär kommt mir das jetzt nicht vor. Ist eigentlich das selbe wie die Self-Checkout-Kassen bei den beiden Grossen. Halt einfach ohne dass da noch ein Aufpasser aus Fleisch und Blut steht, dafür aber eine Menge Kameras. Ich glaube, das hat nur eine Zukunft, wenn die Preise im Range von Micoop sind. Ansonsten ist es m.E. nur Spielerei und für ein paar wenige, die unbedingt morgens um 3 Uhr etwas kaufen müssen.

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.