Tests 29.04.2010, 07:00 Uhr

Test: SteelSeries Siberia V2

Der Hersteller SteelSeries ist als professioneller Gamer-Ausstatter bekannt. Auch das Headset Siberia V2 ist für diesen anspruchsvollen Kundenkreis gedacht.
Wichtig für den Dauereinsatz in langen Spielernächten ist der Tragekomfort der geschlossenen Kopfhörer – und der ist beachtlich: Die gepolsterten mit (Kunst-)Leder überzogenen Ohrmuscheln schirmen Aussengeräusche gut ab, ohne sie ganz auszublenden. Sehr gut integriert ist das einfahrbare Mikrofon. Die dynamische Aufhängung des Kopfbügels sorgt für einen perfekten Sitz; das Verlängerungskabel (mit Lautstärkeregler und Mikrofonstummschalter) schafft genügend Bewegungsfreiraum, sollten die Emotionen beim Spielen wieder einmal hochkochen.
Auch die Tonqualität kann sich hören lassen – in allen Tonlagen sind Hintergrundgeräusche, Soundeffekte wie auch Sprache sehr gut differenzierbar und glasklar.
Fazit: Spielernaturen ist das Siberia V2 uneingeschränkt zu empfehlen, Musikliebhaber kommen zwar auch auf ihre Kosten, doch dafür gäbe es bessere Alternativen.

Testergebnis

Note
5
Leicht, bequem, Tonqualität, einfahrbares Mikrofon
Kein Surround-Sound

Details:  Mikrofon: –38 dB Empfindlichkeit, 50–16'000 Hz; Kopfhörer: 50-mm-Lautsprecher, 10–8000 Hz, 240 g

Preis:  Fr. 119.–

Infos: 
www.exlibris.ch

Leserwertung

Jetzt abstimmen!
Was halten Sie vom Produkt?


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.