Tests 22.03.2017, 09:21 Uhr

App der Woche: Microsoft Teams

Microsoft digitalisiert das Büro.
Damit man die Übersicht behält, werden die wesentlichen Ereignisse protokolliert
Das klassische Büro wird je länger je mehr digitalisiert. Microsoft lanciert den Messenger Teams. In diesem lassen sich Gruppen gründen und innerhalb derer mehrere Kanäle eröffnen. In diesen kann man dann chatten, Dokumente versenden, Termine festmachen oder Dateien von allgemeinem Interesse hochladen. Weil die App von Microsoft kommt, ist auch Office 365 eingebunden. Office-Files, die im Chat hochgeladen werden, können auch gleich dort bearbeitet werden. Die Idee des Messengers besteht darin, dass ein Unternehmen (oder eine Familie) ein Team gründet und dann in den jeweiligen Channels die Abteilungen eingeteilt werden können. Das Programm ist auch als Desktop-Anwendung zu haben. Um die App nutzen zu können, braucht es ein Office-365-Abonnement (Business-Lizenz).
Erste Schritte: Laden Sie die App im Windows Store, Apple App Store oder im Google Play Store herunter (kostenlos). Anschliessend melden Sie sich mit dem (notwendigen) Microsoft-Account an. Sie können entweder selber ein Team eröffnen oder werden von einem Eröffner eingeladen. Unter dem Menüpunkt Aktivität werden Einladungen oder sogenannte Erwähnungen protokolliert (wenn Sie im Chat persönlich angesprochen werden). Unter Chats finden Sie Chatverläufe, die Sie bilateral mit einzelnen Mitgliedern des Teams geführt haben. Unter Teams sehen Sie die Teams und Channels, in denen Sie Mitglied sind. Mit einem Tipp auf einen Channel sehen Sie darin die Gruppenkonversationen. Innerhalb der Konversationen gibts auch die Registerkarte Dateien, die hochgeladene Dateien enthält. Diese können auch vom Smartphone aus betrachtet werden.  


Kommentare

Avatar
Florian Bodoky
23.03.2017
Hallo Bastiaan Das stimmt, danke. Wir haben die Angabe im Text präzisiert. Freundliche Grüsse Florian Bodoky

Avatar
Bettschart
02.06.2019
MS Teams wieder loswerden MS Teams kann man zwar deinstallieren - Micorsoft installiert das Programm aber bei jedem Start neu. Verdammt ärgerlich, wenn man es nicht brauchen will: bei Jedem Neustart muss man wider alles wegklicken. Frage: Wie wird man das Teams entgültig los?:mad:

Avatar
slup
02.06.2019
MS Teams kann man zwar deinstallieren - Micorsoft installiert das Programm aber bei jedem Start neu. Verdammt ärgerlich, wenn man es nicht brauchen will: bei Jedem Neustart muss man wider alles wegklicken. Frage: Wie wird man das Teams entgültig los?:mad: Wenn du MS Teams deinstallierst, solltest du weiter unten im Programme-Panel das Programm 'Teams Machine-wide Installer' finden. Nützt es, wenn du dieses auch deinstallierst?