Tests 15.04.2013, 14:34 Uhr

App-Test: Rägnets?

Nomen est Omen: Die App «Rägnets?» erfüllt exakt eine einzige Aufgabe, nämlich jene, Ihnen bei der Entscheidung «mit oder ohne Schirm» das Haus zu verlassen, zu helfen.
Die App bildet auf der hinterlegten Schweizer Google-Maps-Karte die aktuellen Regenradar-Informationen ab.
Die Karte lässt sich mit zwei Fingern zoomen und sogar drehen. Über den Schiebebalken eruieren Sie bequem, in welche Richtung eine sich nähernde Regenfront mutmasslich in der nächsten halben bis ganzen Stunde ziehen wird. Die App hilft definitiv dabei, trockenen Fusses anzukommen. Die eingeblendete Werbung stört nur wenig. Beim Test ist die App allerdings einmal eingefroren. Auch die Ladezeit der Karten- und Regenradardaten kann sich je nach Verbindung etwas in die Länge ziehen.
Erste Schritte: Warten Sie nach dem Start einige Sekunden, bis die Radardaten geladen sind. Übers kleine Icon oben rechts lassen sich die Werte manuell aktualisieren. Ziehen Sie am Knopf im unteren Balken, zum Visualisieren des aktuellen und bevorstehenden Wetterverlaufs. Die App «Rägnets?» finden Sie im Google Play Store unter diesem Link.
Wer eine Alternative mit etwas mehr Funktionen sucht, kann sich auch einmal das Schweizer Wetterradar anschauen. Letztere haben wir aber noch nicht getestet.

Testergebnis

Note
4
Einfach zu bedienen
Etwas langsam

Details:  Regenradar-App für Android

Preis:  Gratis

Infos: 
https://play.google.com/store/apps/details?id=ch.theelysianfields.raegnets

Leserwertung

Jetzt abstimmen!
Was halten Sie vom Produkt?


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.