Tests 18.07.2007, 09:45 Uhr

AVM Fritz!Box Fon WLAN 7140

Die Fritz!Box Fon WLAN 7140 ist eine Telefonanlage mit Router-Funktionen.
Das Flaggschiff des deutschen Netzwerkspezialisten AVM umfasst einen kabellosen WLANRouter, ein ADSL-Modem, VoIPFunktionen fürs Telefonieren übers Internet und vier LAN-Buchsen für ein kabel gebundenes Netzwerk. Zusätzlich ist an der Rückseite der Telefonanlage eine USB-Schnittstelle vorhanden, mit der sich bis zu vier Geräte (z.B. Festplatten oder Drucker) übers Netzwerk einbinden und nutzen lassen. Die komplette Schritt-für- Schritt-Konfiguration geschieht im deutschsprachigen, gut strukturierten Menü innert weniger Minuten. Der Benutzer wird aufgefordert, die Anschlussdaten seines Providers einzugeben sowie Passwörter und Sicherheitseinstellungen festzulegen. Natürlich lassen sich die Einstellungen im Menü später wieder ändern. Bei Unklarheiten steht ein Hilfeassistent auf der entsprechenden Konfigurationsseite zur Verfügung. Mit der passenden Gegenstelle in Form eines Fritz!Box-WLAN-USBSticks erreicht die drahtlose Übertragungsrate schnelle 33 Mbit/s. Die Reichweite liegt bei rund zwei Etagen, danach brach im Test der Kontakt zum Notebook ab. Sicherheitstechnisch lässt AVM nichts anbrennen: Über die sogenannte MAC-Adresse weisen Sie den Router an, im Netzwerk befindliche Geräte zuzulassen oder abzulehnen. Daneben beherrscht die Fritz!Box Fon WLAN 7140 die gängigen Verschlüsselungsmodi WEP und WPA/II.
Fazit: AVMs Fritz!Box Fon WLAN 7140 ist ein WLAN-Router ohne Schwächen: einfach zu konfigurieren, extrem ausstattungsreich und mit hohem Datendurchsatz.



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.