Tests 10.10.2011, 09:08 Uhr

Test: Magellan eXplorist 310

Magellan lanciert mit dem eXplorist 310 eine Navigationslösung für Outdoor-Fans. Unter anderem erfüllt das handliche und 170 Gramm leichte Gerät laut Hersteller die IPX7-Norm. Es ist damit gegen zeitweiliges Untertauchen im Wasser resistent.
Zum Betrieb können zwei handelsübliche AA-Batterien verwendet werden. Der Farbbildschirm zeigt ausser der Entfernungsberechnung zum Ziel auch die Peilung (Kompassrichtung) zum Ziel sowie das aktuelle Tempo an.
Bereits vorinstalliert hat Magellan eine World-Edition-Karte, die ein Strassennetz von über 200 Ländern samt Städten, Landflächen bis hin zu Gewässern inklusive Geländekonturen kennt. Ein wenig knapp fällt der interne Speicher mit seinen 500 MB aus, ein Zusatzfach für
SD-Karten ist nicht vorhanden.
Zur Navigation: Im Test war das Gerät in 23 Sekunden einsatzbereit. Magellan verzichtet beim Navi auf einen Touchscreen und stattet das eXplorist 310 mit einem Mini-Joystick aus. Um diesen herum sind vier Tasten (zurück, Menü, ein- und auszoomen) platziert. Die Bedienung verläuft nahezu ohne Verzögerung; per Tipp auf den Joystick können unter anderem Routen gespeichert, Wegpunkte gesetzt und Sonderziele gesucht werden.
Fazit: Magellans eXplorist 310 ist ein gutes Navi für Outdoor-Aktivitäten. Der 500 MB grosse Speicher ist jedoch sehr knapp bemessen

Testergebnis

Note
4
Bedienung, Funktionen
Preis, Speicher

Details:  Outdoor-optimiert, wasserresistent, World-Edition-Karte, farbiger Bildschirm, Joystick, 500 MB Speicher, AA-Batterien, 170 Gramm, Software ab Windows XP, Mac OS X

Preis:  ca. Fr. 258.-

Infos: 
www.magellangps.com

Leserwertung

Jetzt abstimmen!
Was halten Sie vom Produkt?


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.