Tests 07.01.2013, 07:24 Uhr

Test: Asus VivoTab RT

Das VivoTab RT von Asus ist eine Kombination aus Tablet und Notebook. Das Gerät läuft mit Microsofts neuem Betriebssystem Windows RT.
Die zweiteilige Verpackung enthält Bildschirm und Tastatur. Alleinstehend lassen sich die Geräte so wahlweise als Windows-8-Tablet oder als Notebook verwenden. Für Letzteres wird der Bildschirm auf das Scharnier gesteckt. Das klappt gut und ist stabil, wenn dabei nicht gross am Tablet gerüttelt wird. Das Auf- und Zuklappen des Deckels gelingt dank des soliden Scharniers nur mit leichtem Kraftaufwand. Gut so: So bleibt der Bildschirm in geöffnetem Zustand, wo er soll, und wackelt nicht. Mithilfe des seitlich angebrachten Schiebereglers lässt sich die Verbindung lösen und der Bildschirm mühelos aus der Verankerung entfernen. Schade: Das Tablet lässt sich nur auf einer Seite mit der Tastatur verbinden. So ist es nicht möglich, das Display wie bei einem Convertible rückwärts zuzuklappen, um in geschlossenem Zustand damit zu arbeiten.
Dank der ordentlichen Ausstattung mit dem Vierkern-Chip (Tegra 3 mit 1,3 GHz) und 2 GB RAM bietet das Gerät gutes Tempo. Einzig wenn ein Programm zum ersten Mal gestartet wird, muss eine Wartezeit von mehreren Sekunden in Kauf genommen werden. Danach gehts schneller. Die Bedienung per Touchscreen klappt problemlos. Windows RT lässt sich zumindest auf der Metro-Oberfläche mit den Kacheln flüssig steuern. Auf dem klassischen Desktop fällt die Fingerbedienung dagegen etwas schwerer, da die kleinen Menüknöpfe nicht darauf ausgelegt sind. Ebenfalls wenig Spass bereitet das VivoTab RT beim Abspielen von Videos. Im Test ruckeln hochauflösende Filme, und auch die eingebauten Lautsprecher bieten lediglich durchschnittliche Audioqualität. Immerhin leistet der 10,1 Zoll grosse Bildschirm gute Arbeit: Das Display bietet klare Farben mit guten Kontrasten, ohne stark zu spiegeln. Für die Handhabe als reines Tablet gefällt zudem der breite Rahmen: So lässt sich das Gerät gut in der Hand halten, ohne den eigentlichen Bildschirm zu berühren.
Die mitgelieferte Tastatur weiss aus mehreren Gründen nicht zu überzeugen. Die Tasten bieten zwar einen guten Druckpunkt und sind schön verarbeitet, aber zu klein. Zudem ist ein einziger USB-Anschluss deutlich zu wenig, um produktiv mit einem Gerät zu arbeiten. Für den sehr hohen Preis von knapp 800 Franken gibts bereits ein sehr gutes Notebook oder ein wesentlich besseres Tablet. Die Kombination aus beidem gelingt Asus nicht.
Fazit: Windows RT ist ein gutes Betriebssystem, das sich auf dem Asus VivoTab RT üssig steuern lässt. Der Hersteller liefert es zwar mit einem gut ausgestatteten Tablet aus, aber die ungenügende Tastatur und die schlechten Leistungen bei Video und Sound trüben die Freude. Zudem stört der zu hohe Preis.

Testergebnis

Note
3
Ausstattung, flüssiges Betriebssystem, Bildschirm
Tastatur, Preis, Audio- und Videoqualität

Details:  10,1-Zoll-Display (16:9), Tegra 3 Vierkern-CPU 1,3 GHz, 2 GB RAM, 32 GB Flash-Speicher, 8-Mpx-Rückkamera, 2-Mpx-Frontkamera, WLAN-N, MicroSD mit Windows RT

Preis:  ca. Fr. 800.-

Infos: 
http://ch.asus.com

Leserwertung

Jetzt abstimmen!
Was halten Sie vom Produkt?

Autor(in) Reto Vogt


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.