Firmenlink

ESET

 

Mails und Termine mit Outlook fürs Smartphone verwalten

Microsoft hat seine Gratis-App für Mails und Termine überarbeitet und so gut gemacht, dass Sie auf dem Smartphone auf andere E-Mail- und Kalender-Apps verzichten können. So nutzen Sie Outlook optimal unter Android und iOS.

von Beat Rüdt 27.05.2019

Sind Sie zufrieden damit, wie Ihr Smartphone Ihre E-Mails darstellt und verwaltet? Haben Sie eine gute Übersicht über Ihre Termine? Selbst wenn Sie diese Fragen
mit «Ja» beantworten, sollten Sie trotzdem einen Blick auf die folgende Auflistung werfen.

Sie zeigt, mit welchen Funktionen die neuste Version von Outlook für Smartphones aufwartet. Sie können zum Beispiel:

  • alle Ihre E-Mail-Konten im selben Posteingang anzeigen
  • E-Mails nach ihrer Wichtigkeit sortieren Outlook für unterwegs
  • schnell auf aktuelle Anhänge zugreifen
  • nur Nachrichten auf dem Sperrbildschirm anzeigen, die wichtig sind
  • alle Termine eines Monats anzeigen lassen

Ist das Grund genug für Sie, sich das mobile Outlook anzuschauen? Wir zeigen, wie Sie die App nutzen – von der Installation bis zu den Profi-Einstellungen. Die Bilder und Anleitungsschritte wurden mit einem iPhone gemacht und auf einem Android-Handy überprüft. Wo nichts anderes erwähnt ist, funktionieren die Schritte analog.

Outlook installieren

Bild 1: Aktivieren Sie die Benachrichtigungen für neue E-Mails Bild 1: Aktivieren Sie die Benachrichtigungen für neue E-Mails Zoom Die neuste Version von Outlook für Smartphones finden Sie gratis in Apples App Store oder im Google Play Store. Beim ersten Aufstarten sucht Outlook nach bereits vorhandenen E-Mail-Konten auf dem Smartphone. Falls Sie das gefundene Konto installieren möchten, klicken Sie auf Konto hinzufügen, ansonsten auf Überspringen. Fügen Sie das Konto hinzu, werden Sie gefragt, ob Sie noch ein weiteres Konto anfügen möchten (Ok, los geht’s!) oder nicht (Evtl. später).

Anschliessend macht Sie die App mit den wichtigsten Funktionen (E-Mail, Termine und Suche) bekannt. Daraufhin werden Sie zum Posteingang weitergleitet und aufgefordert, die Benachrichtigungen zu aktivieren.

Klicken Sie auf Nein danke, falls Sie das nicht möchten, ansonsten auf Einschalten. Im Folgenden müssen Sie das Senden von Mitteilungen Erlauben oder Nicht erlauben. Nach diesen Abfragen landen Sie im Posteingang und die ersten Nachrichten werden heruntergeladen.

Die erste Orientierung

Bild 2: Alle wichtigen Ansichten erreichen Sie mit einem Fingertipp Bild 2: Alle wichtigen Ansichten erreichen Sie mit einem Fingertipp Zoom© PCtipp

Unten im Bildschirm können Sie zwischen den Ansichten für Mail, Bild 2 (A), Suche (B) und Kalender (C) wechseln. Um eine neue E-Mail zu schreiben, klicken Sie auf das Symbol oben rechts im Bildschirm (D).

Die Einstellungen zur gewählten Ansicht und die verbundenen Konten finden Sie durch Antippen des Menü-Symbols oben links im Fenster (E). Beim Posteingang sieht das so aus: Zuoberst sehen Sie das Haus-Symbol.

Bild 3: der Posteinang im Detail Bild 3: der Posteinang im Detail Zoom Wenn Sie es anklicken, werden die Mails aus allen verbundenen Konten im Posteingang angezeigt. Falls Sie eines der unten aufgelisteten Konten antippen, beschränkt sich der Posteingang auf die Nachrichten des entsprechenden Kontos. In der mittleren Spalte werden die Ordner des aktiven Kontos aufgelistet. Per Klick auf das Zahnrad-Symbol unten links gelangen Sie zu den erweiterten Einstellungen, die wir später in diesem Artikel anschauen.

Outlook E-Mail

Outlook unterscheidet im Posteingang von sich aus zwischen Relevant
und Sonstige. Sie sehen also nicht alle Mails am selben Ort. Falls Sie das nicht möchten, finden Sie den Hinweis zum Ausschalten dieser Funktion im Ab-
schnitt «Post nach Relevanz».

Ungelesene Nachrichten werden mit fetter Schrift hervorgehoben. Wenn eine Nachricht zu einer längeren Konversation gehört, wird das durch das Anzeigen der Anzahl zugehöriger Nachrichten angezeigt.

Um eine Nachricht sofort zu löschen, können Sie den Eintrag nach links wischen, so
dass sie archiviert (bzw. gelöscht) wird. Tippen Sie eine Mail an, wird sie geöffnet.

E-Mails lesen und verarbeiten

Die E-Mails werden in der gewohnten Form dargestellt: Oben steht der Betreff, danach folgen der Absender, die Anhänge und die Nachricht. Unter der Nachricht beim Pfeil-Symbol findet man die Optionen zum Beantworten oder Weiterleiten der E-Mail; am selben Ort können die Empfänger bearbeitet werden.

Zum Archivieren der Nachricht tippen Sie auf das Schachtel-Symbol, zum Löschen auf den Papierkorb. Hinter den drei Punkten links vom Papierkorb verstecken sich die Funktionen In Ordner verschieben, In den Posteingang mit Relevanz verschieben beziehungsweise In Sonstige verschieben, In Spam verschieben, Als Termin einplanen, Unterhaltung drucken (nur iOS), Markieren: ungelesen und Flagge (iOS) beziehungsweise Kennzeichnen (Android).

Zudem finden Sie ein zweites Symbol mit drei Punkten rechts im Betreff-Feld, wo die Funktionen Antworten, Weiterleiten und Löschen ein zweites Mal aufgeführt sind.

Anhänge werden nach dem Antippen in Outlook geöffnet. Sie können danach auch
gespeichert, in einer anderen App geöffnet oder an eine neue E-Mail angehängt werden.

Nächste Seite: E-Mail schreiben, Suche, Kalender, Konten hinzufügen, Mailbenachrichtigungen, Standard E-Mail-Adresse sowie Signaturen ändern

Seite 1 von 3
       
       

    Kommentare

    • blum 27.05.2019, 15.08 Uhr

      Alles schon recht. ABER - Ich versende öfters Bilder per Mail, also markiere ich mehrere Bilder in der Handygalerie, will diese mit Outlook-Mail teilen. Aber leider sind die Bilder nur im Lesebereich der Mail direkt sichtbar aufgeführt. Es ist nicht möglich, auf diese Weise die Bilder als Anhang .jpg etc. zu versenden. Damit ist es für den Empfänger sehr mühsam, wenn überhaupt, die Bilder zu kopieren um irgendwo einordnen zu können. Deshalb für mich unbrauchbar.

    • Krähe 27.05.2019, 15.47 Uhr

      Ich benutze Outlook auf dem PC und auch auf dem Android. Allerdings ärgere ich mich schon sehr lange und kann einfach nirgends eine Lösung finden: PC = die diversen Kalender erscheinen je nach Kalender in farbiger Schrift, nicht aber mit einem hinterlegten farbigen Balken, je nach Kalender. a) Unterschiede schlecht ersichtlich ob am Bildschirm oder im Ausdruck. Online: Balken ersichtlich, Ausdruck ohne Balken Android App: Balken wunderbar ersichtlich, aber keine Druck-Funktion. Wenn ich Print[...]

    • birdy 27.05.2019, 16.11 Uhr

      Hallo Krähe Schau dir einmal die App Pocketinformant (https://www.pocketinformant.com/) an. Damit können diverse Kalender mit diversen Farben dargestellt werden. Diese Farben bleiben auch beim Ausdruck erhalten. Die App ist auch sehr praktisch für die Verwaltung der Kontakte, Aufgaben und Notizen. Ist für Android und Mac erhältlich. Kostet einmalig etwas, kann aber für mehrere Geräte genutzt werden. Eine beschränkte Version ist so viel ich weiss auch kostenlos downloadbar.

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.