Firmenlink

ESET

 

Google Photos: Die geheime Sortierfunktion

Standardmässig sind Fotos nach dem Zeitstempel in den Metadaten sortiert. So geht das auch anders.

von Florian Bodoky 23.07.2019

Google Photos ist ein Multitalent und eines der beliebtesten Webtools, wenn es um das Verwalten von Fotos geht. Sogar der PCtipp-Apple-Fanboy Klaus Zellweger setzt darauf. Bei der Sortierfunktion stehen allerdings auf den ersten Blick wenig Optionen zur Verfügung und man muss gut suchen, um weitere Möglichkeiten zu finden. Wir zeigen zwei nützliche Sortier-Mechanismen, die ziemlich versteckt sind.

Alben sortieren

Google Photos legt die Reihenfolge der Alben gemäss dem Zeitstempel an. Eine Möglichkeit beispielsweise nach dem Alphabet zu sortieren gibt es grundsätzlich nicht. Ein kleiner Hack löst dieses Problem allerdings: Wenn das Datum eines im Album befindlichen Ordners aktualisiert wird, rutscht das ganze Album ganz nach oben. So könnte man (etwas umständlich) nach dem Alphabet sortieren.

So sortieren Sie inoffiziell So sortieren Sie inoffiziell Zoom© PCtipp
  1. Öffnen Sie das gewünschte Album und wählen Sie ein Foto aus.
  2. Bewegen Sie die Maus über das Foto und wählen Sie links oben das Häkchen aus.
  3. Klicken Sie auf das Drei-Punkte-Menü und wählen Sie Datum und Uhrzeit bearbeiten.
  4. Wählen Sie Ein Datum und eine Uhrzeit auswählen und legen Sie diese nach eigenem Gusto fest.
  5. Klicken Sie auf Speichern. Das Album erscheint nun zuoberst.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.