Outlook: Ursprungsmail nach Antwort schliessen

Outlook kann eine geöffnete Mail nach dem Weiterleiten oder Beantworten automatisch schliessen. Damit sparen Sie sich einen Klick.

von Gaby Salvisberg 17.05.2019

Eine Mail trudelt ein. Sie öffnen diese per Doppelklick, um sie zu lesen, worauf sie sich in einem neuen Fenster öffnet. «Ah, schnell erledigt», denken Sie: Sie drücken je nach Situation auf Antworten oder Weiterleiten, geben den Text ein oder wählen den neuen Empfänger aus, klicken auf Senden – fertig.

Aber jetzt müssen Sie immer noch einen weiteren Klick machen: Nämlich den aufs X oben rechts, um das Fenster mit der ursprünglichen Mail zu schliessen. Ist das eine sehr häufige Situation in Ihrem E-Mail-Alltag, können Sie sich in Zukunft diesen Schliessen-Klick sparen.

Outlook kennt eine Option dafür: Öffnen Sie Datei/Optionen, wechseln Sie in der linken Spalte zu E-Mail und scrollen Sie im rechten Fensterteil etwas herunter. Im Bereich Antworten und Weiterleitungen aktivieren Sie die Option Fenster der Originalnachricht beim Anworten und Weiterleiten schliessen. Klicken Sie auf OK, wird sich Outlook in Zukunft genau so verhalten: Sobald Sie eine in einem separaten Fenster geöffnete Mail beantwortet oder weitergeleitet haben, schliesst Outlook das Fenster mit der Ursprungsmail.

Diese Option könnte Ihnen täglich ein paar Klicks ersparen Diese Option könnte Ihnen täglich ein paar Klicks ersparen Zoom© pctipp.ch

Was spricht dagegen? Jeder arbeitet mit E-Mail etwas anders. Überlegen Sie daher, ob die Einstellung zu Ihrer Arbeitsweise passt. Wer das Prinzip des leeren Postfachs verfolgt, der wird die Mail nicht schliessen, sondern erst archivieren wollen. Und das geht natürlich bequemer, wenn man im noch geöffneten Fenster auf Archivieren klicken kann.

Ausserdem ist nicht jede Mail durch eine einzelne Antwort oder Weiterleitung erledigt. Ist noch eine weitere Interaktion nötig, müssen Sie die Mail im Posteingang wieder finden und dort erneut beantworten oder weiterleiten.

Kommentare

Keine Kommentare

Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.