Word/LibreOffice: den ersten Buchstaben als Initial gestalten

Soll Ihr Dokument einen edel gestalteten Initial-Buchstaben erhalten, finden Sie hier die Tipps dazu für Word und den LibreOffice Writer.

von Gaby Salvisberg 12.02.2019
Der PCtipp verwendet auch schon seit Jahren einen Initialbuchstaben Der PCtipp verwendet auch schon seit Jahren einen Initialbuchstaben Zoom In Zeitschriften und Büchern ist es oft anzutreffen: Das Initial ist der grösser gestaltete erste Buchstabe eines Textes oder Kapitels. Auch der PCtipp verwendet dieses gestalterische Stilmittel.

Schreiben und gestalten Sie Ihren Text. Ein kleiner Tipp: Mit der manuellen Silbentrennung im ersten Absatz warten Sie am besten noch, bis Sie den Initialbuchstaben fertig haben. Sie müssen das Initial nicht selbst mit besonderer Schrift oder Textumlauf formatieren. Das kann Word oder der LibreOffice Writer für Sie übernehmen. Beide Textverarbeitungsprogramme wissen nämlich, was ein Initialbuchstabe ist.

Microsoft Word: Wechseln Sie zum Reiter Einfügen. Im Bereich Text klappen Sie das Menü für das Initial aus und wählen Sie z.B. Im Text. Das ist eigentlich schon alles. 

Falls Ihnen die Schriftart oder etwas an der Gestaltung des Initials missfällt, wählen Sie an derselben Stelle die Initialoptionen. Hier bestimmen Sie die Schrift, den Abstand zum Text sowie die Höhe, die in Anzahl Zeilen bestimmt wird. 

LibreOffice Writer: Sehr ähnlich klappt das auch dort, bloss die Menübefehle sind anderswo zu finden. Öffnen Sie das Menü Format/Absatz. Wechseln Sie dort zu Initialen. Aktivieren Sie Initialen anzeigen. Da sind die Optionen sofort griffbereit, etwa die Anzahl Zeichen, die Höhe in Anzahl Zeilen und der Abstand zum Text. 


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.