Windows 7: Bootmanager und Windows.old

Problem: Auf meinem Laptop habe ich Windows 7 Home Premium installiert. Vorher war Vista Home drauf. Während der Installation kam die Meldung, dass Vista erkannt und in Windows.old umbenannt werde. Die Installation verlief gut. Nur beim Aufstarten kommt nun der Bootmanager und fragt, welches Betriebssystem gestartet werden solle. Ich habe den Ordner Windows.old jedoch nach der Installation gelöscht. Warum wird immer noch ein Vista erkannt?

von Gaby Salvisberg 24.01.2012

Lösung: Starten Sie eine Aufräumaktion. Klicken Sie hierzu im Windows Explorer mit der rechten Maustaste aufs Laufwerk C: und gehen zu den Eigenschaften. Klicken Sie im Reiter Allgemein auf Bereinigen, gefolgt von der Schaltfläche Systemdateien bereinigen. Dort haken Sie alles an und lassen per OK die überflüssigen Daten eliminieren. Damit ist meist auch die alte Vista-Installation Geschichte.

Räumt auf: Systemdateien bereinigen Räumt auf: Systemdateien bereinigen Zoom

Sollte das noch nicht fruchten, klicken Sie auf Start und tippen Erweiterte Systemeinstellungen ein. Klicken Sie auf den Eintrag Erweiterte Systemeinstellungen anzeigen und klicken Sie hinter «Starten und Wiederherstellen» auf die Einstellungen. Hier wählen Sie das Standardbetriebssystem und entfernen den Haken bei der Zeitabfrage - oder verkürzen Sie sie entsprechend. (PCtipp-Forum)


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.