Firmenlink

ESET

 

10 Fototipps fürs Smartphone

von Claudia Maag 29.01.2019

6. Bestimmen Sie den Fokus selbst

Die meisten Foto-Apps bieten die Möglichkeit, den Fokus selbst zu setzen. Schmeissen Sie den Autofokus raus.

Wenn Sie ein sogenanntes Bokeh (unscharfe Bildbereiche) erzeugen möchten, können Sie diesen Effekt durch Fokussieren auf Objekte oder Personen im Vordergrund erzeugen. Achten Sie darauf, dass das Objekt/die Person etwa zwei bis drei Meter Abstand zum Hintergrund hat.

Pfeifen Sie auf das Foto-App-Zoom und gehen Sie nah an das Objekt ran Pfeifen Sie auf das Foto-App-Zoom und gehen Sie nah an das Objekt ran Zoom© Frank S. Bauer, 8media.net/pixelio.de

7. Gehen Sie nah ran (Bein-Zoom)

Ja, Sie können mit der Foto-App zoomen. Das ist jedoch nicht (immer) empfehlenswert. Die Aufnahme wird hochgerechnet und dadurch pixliger werden. Wenn möglich, gehen Sie nah ran, das heisst «mit den Beinen zoomen». Hat das Smartphone hingegen bereits ein Miniobjektiv, vergrössert der optische Zoom hingegen das Bild ohne Auflösungsverlust.

Beispiel für das sogenannte Bokeh (Unschärfebereich) Beispiel für das sogenannte Bokeh (Unschärfebereich) Zoom© jplenio/Pixabay

8. Das Motiv: Weniger ist mehr

Man ist schnell versucht, möglichst viel vom Gesehenen in ein Foto zu packen. Doch je einfacher das Motiv gewählt ist, desto ansprechender wirkt es auf den Betrachter. Ein Hingucker pro Foto reicht. Zum Massstab: Wenn Sie ein grosses Gebäude wie das Grossmünster in Zürich oder das Bundeshaus in Bern fotografieren, wirkt die Dimension für den Betrachter erst, wenn eine Person (oder ein Gegenstand) mit im Bild ist.

Ein Highlight pro Bild genügt Ein Highlight pro Bild genügt Zoom© Free-Photos/Pixabay

9. Stativ für die Tasche

Heutzutage gibt es kleine Smartphone-Stative, die in die Jackentasche passen, zum Beispiel ein GorillaPod. Es gibt auch Smartphone-Adapter, z.B. ein Glif (hier gehts zu unserem Test).

Welches Stativ ganz allgemein zu welchem Zweck passt, darüber erfahren Sie in unserer Fotopraxis mehr.

Glif auf einem GorillaPod-Stativ, hält ein iPhone 6 Plus Glif auf einem GorillaPod-Stativ, hält ein iPhone 6 Plus Zoom© ze / NMGZ

10. Powerbank nicht vergessen

Wer oft mit dem Smartphone unterwegs ist und zahlreiche Fotos knipst, den wird der Akku irgendwann im Stich lassen. Hier schafft eine Powerbank Abhilfe, die es auch ziemlich klein für unterwegs gibt. Falls Sie keine Powerbank besitzen und auch keine kaufen möchten: Wer in der Nähe eines Kiosks ist, kann z.B. Chimpy ausleihen, den Notfallstrom von battere.ch. Lesen Sie hier unsere sechs Tipps, um den Akku unterwegs aufzuladen.

Notfallstrom für unterwegs Notfallstrom für unterwegs Zoom© battere.ch

Seite 2 von 2

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.