Firmenlink

ESET

 

Fotopraxis: vom Smartphone zu Lightroom

Mit unserem Workflow werden die neusten Fotos von iPhone & Co. automatisch in Lightroom importiert.

von Klaus Zellweger 03.02.2015

Zugegeben: Lightroom ist kein typisches Werkzeug für Smartphone-Fotografen, denn dazu ist die Software hoffnungslos überqualifiziert. Doch für die Bilder aus der «grossen Kamera» ist das Adobe-Produkt mittlerweile die erste Wahl. Der folgende Arbeitsablauf hilft, die beiden Foto-Welten zu vereinen: Fotos vom Smartphone werden ebenfalls in den Lightroom-Katalog aufgenommen. Dort werden sie zusammen mit anderen Bildern überarbeitet und schlussendlich gemeinsam exportiert, wohin auch immer.

Schritt 1: Fotos in die Dropbox

Zuerst müssen die Fotos aus dem Smartphone den Weg auf den heimischen Rechner finden. Dazu verwenden wir den populären (weil unverzichtbaren) Cloud-Dienst Dropbox. Wenn Sie noch kein kostenloses Konto angelegt haben, sollten Sie das gleich unter www.dropbox.com nachholen und die Client-Software auf dem Mac oder PC installieren.

Ausserdem benötigen Sie die kostenlose Dropbox-App für iOS respektive für Android. Beim ersten Start werden Sie gefragt, ob der automatische Kamera-Upload aktiviert werden soll, was Sie bejahen müssen. Falls Sie die App bereits installiert und die Frage verneint haben, aktivieren Sie den Kamera-Upload nachträglich in den App-Einstellungen:

Die Dropbox-App, hier auf dem iPhone Die Dropbox-App, hier auf dem iPhone Zoom

Zu guter Letzt sollten Sie erlauben, dass Dropbox im Hintergrund aktiv bleiben darf. Damit werden die Fotos automatisch auf die Dropbox-Server geladen, wenn Sie nach Hause kommen. Als Zielverzeichnis legt die App den Ordner Camera Uploads innerhalb des Dropbox-Ordners an. Die Synchronisierung lässt sich ausserdem manuell starten, indem die Dropbox-App geöffnet wird.

Schritt 2: Automatischer Import in Lightroom

Damit sind alle Vorbereitungen getroffen. Jetzt geht es darum, die neuen Fotos beim Start von Adobe Lightroom automatisch zu importieren. Beachten Sie, dass der Ordner Camera Uploads für diese Einrichtung leer sein muss, damit er von Lightroom akzeptiert wird. Wenn sich bereits Fotos darin befinden, legen Sie diese vorerst in einen anderen Ordner.

  1. Starten Sie Lightroom auf Ihrem Rechner.
  2. Wählen Sie im Menü Datei unter Automatisch importieren den Befehl Einstellungen für den automatischen Import.
  3. Wählen Sie den Ordner Camera Uploads als überwachte Quelle und entscheiden Sie, in welchem Ordner die Fotos innerhalb von Lightroom gespeichert werden sollen. Ausserdem können Sie festlegen, wie Lightroom beim Import mit den Fotos verfahren werden soll:
Einstellungen für den automatischen Import Einstellungen für den automatischen Import Zoom

Das ist alles. Sobald Lightroom feststellt, dass sich im Ordner Camera Uploads neue Fotos oder Videos befinden, werden diese in diesen Lightroom-Katalog importiert und aus dem Dropbox-Verzeichnis entfernt:

Die automatisch importierten Fotos lassen sich jetzt in die anderen Ordner einsortieren Die automatisch importierten Fotos lassen sich jetzt in die anderen Ordner einsortieren Zoom

Mission erfüllt? Nein, da ist noch mehr …

Nächste Seite: Gratisspeicher, Apps und Tipps

Seite 1 von 2
       
       

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.