Was tun, wenn der PC streikt?

von Luca Diggelmann 10.04.2019

PC schaltet plötzlich aus

Hierbei handelt es sich um ein Problem, das häufig mit einer mangelhaften Stromversorgung zu tun hat. Probieren Sie also primär die Checkliste am Ende des Artikels durch. Einen kleinen Zusatztipp gibt es zum Power-Knopf. Prüfen Sie unbedingt, ob dieser stecken bleibt. Das kann dazu führen, dass der PC direkt nach dem Einschalten wieder ausschaltet, da der Knopf ein durchgehendes Signal sendet.

Manchmal ist auch der Power-Knopf kaputt Manchmal ist auch der Power-Knopf kaputt Zoom© Amazon

PC startet und rebootet ständig

In diesem Fall starten Sie den PC, sehen ein paar übliche Aufstartsignale und danach eine Fehlermeldung. Der PC startet anschliessend entweder von alleine neu oder sagt Ihnen, Sie sollen per Knopfdruck neu starten. Die gesamte Prozedur wiederholt sich ad infinitum. Die meisten Hardware-Probleme, die hier die Ursache sein können, finden Sie bereits in den vorherigen Checklisten. Starten Sie aber zunächst mit diesen Tipps:

  • Falls Sie eine Fehlermeldung erhalten, haben Sie Glück. Fehlermeldungen vor dem Windows-Start sind fast immer sehr spezifisch und geben genaue Auskunft über ein mögliches Problem. Im schlechtesten Fall erfahren Sie zumindest, welchen Teil Ihres PCs das Problem betrifft. Tippen Sie die Fehlermeldung in eine Websuchmaschine ein.
  • Entfernen Sie sämtliche externe Datenspeicher. USB-Sticks oder externe Festplatten können zu Aufstartproblemen führen.
  • Im zweiten Schritt können Sie alle weiteren externen Geräte entfernen, ausser denen, die Sie zwingend brauchen (also Monitor, Maus und Tastatur).
  • Probieren Sie ausserdem die allgemeine Checkliste am Ende dieses Artikels durch.
Sogar ein USB-Stick kann Startprobleme verursachen Sogar ein USB-Stick kann Startprobleme verursachen Zoom© TLN

Nach all den erwähnten Prüfpunkten sollten Sie eigentlich wieder einen funktionierenden Computer vor sich haben. Falls dem nicht so ist, bringen Sie das Gerät zu einem Fachmann.

Windows lädt nicht richtig

Windows beginnt zu laden, schafft es aber nur bis zu den Startup-Einstellungen – einem blauen Bildschirm mit der Möglichkeit für einen abgesicherten Start und Reparaturoptionen. Probieren Sie folgende Tipps:

  • Testen Sie sämtliche abgesicherten Modi durch und fahren Sie nach dem Start korrekt herunter. Starten Sie anschliessend neu. Probieren Sie zur Sicherheit auch mal den normalen Systemstart. Manchmal klappt das.
  • Testen Sie die Reparaturmöglichkeiten von Windows aus. Die Option Mit der letzten funktionierenden Konfiguration starten hat eine relativ hohe Erfolgschance.
  • Klappt das nicht, könnte ein Teil Ihres Arbeitsspeichers defekt sein. Testen Sie Ihr RAM mit einem Tool wie MemTest86. Dieses können Sie hier herunterladen.
  • Eine weitere Möglichkeit ist ein defektes Laufwerk (HDD oder SSD). Hierzu verwenden Sie die Software SeaTools Bootable von Seagate.

Falls das keinen Erfolg hat, gehen Sie die allgemeine Liste auf der letzten Seite dieses Artikels durch.

Auf der nächsten Seite: Windows reagiert nicht mehr

Tags: PC
Seite 2 von 4
       
       

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.