Mac-Tipp: Exif-Daten unter Mojave

Unter macOS 10.14 «Mojave» sind diese interessanten Informationen zu einem Foto nur ein Klick entfernt.

von Klaus Zellweger 13.07.2019

Exif-Daten sind unsichtbare Informationen zu den Aufnahmebedingungen, die jede digitale Kamera an ihre Fotos heftet. Sie können diese Daten zum Beispiel ansehen, indem Sie ein Foto im mitgelieferten Programm als Vorschau öffnen und mit Command+I das Infofenster einblenden:

So werden die Exif-Daten in «Vorschau» angezeigt So werden die Exif-Daten in «Vorschau» angezeigt Zoom© PCtipp / ze

Seit macOS 10.14 «Mojave» gibt es jedoch noch einen eleganteren Weg, indem Sie einfach die neue Ansicht im Finder verwenden. Wählen Sie im Menü Darstellung den Befehl Als Galerie, damit das Foto plakativ und die begehrten Informationen am rechten Fensterrand angezeigt werden – oder klicken Sie auf diese Schaltfläche:

Das ist die neue Darstellung «Galerie» unter Mojave Das ist die neue Darstellung «Galerie» unter Mojave Zoom© PCtipp / ze

Leider scheint das nur bei Fotos zu funktionieren, die auf einem angeschlossenen Massenspeicher abgelegt sind, aber nicht bei Fotos von einem Server oder NAS; dann werden nur die rudimentärsten Informationen zum Bild angezeigt:

Allerdings fallen die Informationen sehr viel spärlicher aus, wenn die Datei auf einem NAS liegt Allerdings fallen die Informationen sehr viel spärlicher aus, wenn die Datei auf einem NAS liegt Zoom© PCtipp / ze

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.