Die Megatrends der Consumer Electronics Show

Die Consumer Electronics Show (kurz CES) ist eine der grössten Messen der Unterhaltungselektronik. Wir wagen eine Einschätzung zu den Trends, die sich durchsetzen werden.

von Simon Gröflin 11.01.2016
Bildergalerie Die Trends und Gadgets der CES 2016 Die Trends und Gadgets der CES 2016 11 Fotos Zoom

An der Consumer Electronics Show (kurz CES) präsentieren mehr als 3600 Hersteller ihre neusten Produkte. Die CES ist der Trendbarometer für das, was in den nächsten Jahren an Unterhaltungselektronik bei den Online- und Fachhändlern feilgeboten wird. Und es ist ein buntes Treiben unter Branchenangehörigen. Denn nicht nur Journalisten sind vor Ort. Auch grössere Händler schicken jährlich eine Fraktion an Einkäufern und Product Managern nach Las Vegas. Jetzt schon werden Kontakte mit den Herstellern geknüpft und man scoutet bereits eifrig nach den neusten Gadgets. Gewinnen kann aber nur letztlich, was wirklich Substanz hat und bei der breiten Masse ankommt. PCtipp wagt eine Einschätzung zu den zentralen Trends.

Die neuen Trends

Stärker noch als im letzten Jahr ist das Thema Virtual Reality in aller Munde. Das Jahr 2016 könnte die Geburtsstunde von Virtual Reality sein. In eine immersive 3D-Welt einzutauchen, wird aber nicht ganz günstig und gewaltige Hardware-Anforderungen an den PC stellen. HDR (High Dynamic Range) findet erstmals Einzug in den TV-Bereich. Dabei handelt es sich um eine Technik aus dem Kamerabereich, die grosse Helligkeitsunterschiede detailreich wiedergibt. Ganz neue 4K-Fernseher erhalten zudem künftig einen Stempel, wenn sie die Grundspezifikationen für Ultra HD erfüllen. Mit dem Internet der Dinge könnte es im 2016 richtig losgehen. In Zukunft soll so ziemlich alles vernetzt sein. Von der Teekanne bis hin zum Fernseher, der auch die Waschmaschine steuern kann. Stärker als Infotainment in der Autobranche dominieren neue Ansätze bei autonomen Autos und Gegenentwürfe zum Tesla-Fahrzeug. Ein wenig in den Hintergrund geraten sind Laptops und Convertibles. Die werden zwar dünner und sparsamer, aber es gab keine überwältigenden neuen Ansätze zu sehen.

In der folgenden Bildergalerie präsentiert Ihnen der PCtipp die Highlights der Messe. Tipp in eigener Sache: Wollen Sie keine Tests mehr verpassen und künftig über Kaufberatungen aktuell informiert werden? Dann können Sie für einen Preis von 27 Franken unser PCtipp-Heft per Digital-Abo erwerben. Die Gültigkeit des Abos beträgt ein halbes Jahr! Zudem kann selbstverständlich jedes neue und ältere Heft hier auch als Einzelausgabe günstig erworben werden.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Geburtsstunde der virtuellen Realität?

Tags: CES 2016
Seite 1 von 5
       
       

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.