News 20.11.2015, 08:45 Uhr

Google Play Store kennzeichnet In-App-Werbung

Google will in Zukunft Nutzer warnen, wenn in Android-Apps Werbung enthalten ist. Ein kleiner Hinweis soll die Listings im Google Play Store ergänzen.
Im Google Play Store gelistete Android-Apps werden in Zukunft deutlich gekennzeichnet, wenn sie Werbung enthalten. Damit weitet Google die Initiative aus, nach der schon seit diesem Jahr familientaugliche Anwendungen mit einem entsprechenden Werbehinweis ausgestattet wurden. Ab 2016 sollen nun alle Anwendungen, die Werbung enthalten, entsprechend markiert werden.
Unter dem «Installieren»-Button erscheint ab Januar 2016 der Hinweis, dass es sich bei der App um eine «werbegestützte Anwendung» handle. Developer müssen sich im Vorfeld in die Play Developer Console einloggen, um dort anzugeben, ob ihre Apps Werbung enthalten. Darunter fallen alle Display-Ads, native Ads und Werbebanner, aber auch Anzeigen aus einem externen Anzeigennetzwerk. Das geht aus einer E-Mail hervor, die dem Blog Droid Life vorliegt.
Was für die Nutzer praktisch sein dürfte, könnte allerdings negativ für Advertiser und Developer ausfallen, falls User vor werbegestützten Apps zurückschrecken. Diesen Februar hatte Google selbst noch das Einblenden von Ads in seinem Play Store getestet.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.