Apple 07.12.2020, 10:33 Uhr

Apple lanciert kostenloses Reparaturprogramm fürs iPhone 11

Das iPhone 11 hat Probleme mit seinem Display-Modul. Zu diesem Schluss kommt offenbar Apple selbst. Die Kalifornier haben deshalb ein Programm für eine kostenlose Reparatur ins Leben gerufen. 
(Quelle: PCtipp.ch )
Das Problem mit dem Display-Modul betrifft zwar nur einen kleinen Prozentsatz aller Geräte, wie Apple berichtet. Dennoch soll es Möglich sein, dass die betroffenen Geräte kostenlos repariert werden können. Entsprechende Geräte seien zwischen November 2019 und Mai 2020 hergestellt worden, wie es heisst.
Ob das eigene Gerät Anspruch auf eine entsprechende Reparatur hat, finden Sie auf der entsprechenden Website des Herstellers heraus - geben Sie die Seriennummer des Geräts in das Feld ein und klicken Sie auf Senden. Danach wird Ihnen mitgeteilt, ob Ihr iPhone von dem Problem betroffen sein könnte. Ist dies der Fall, solle man entweder das Apple Support-Team kontaktieren oder einen Termin in einem Apple Store vereinbaren.
Apple weist allerdings auf einige Umstände hin, welche für die kostenlose Reparatur erfüllt sein müssen (abgesehen von der Seriennummer): So darf beispielsweise kein anderer Schaden vorliegen, der die Reparatur verhindert, wie etwa ein Sprung im Display. Ist dies der Fall, muss dieses Problem erst kostenpflichtig gelöst werden, bevor das Displaymodul behandelt werden kann. Ausserdem sei die Reparatur unter Umständen auf die Region beschränkt, in welcher das iPhone erworben wurde. Haben Sie es also beispielsweise in den USA gekauft, kann es sein, dass es nicht im Schweizer Apple Store repariert werden kann - zumindest nicht kostenlos. Darüber hinaus bietet Apple eine allfällige Rückerstattung an, sollte das Problem bereits vor der Lancierung dieses Programms kostenpflichtig behoben worden sein.
Weitere Details finden Sie auf der Support-Website von Apple.

Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.