Firmenlink

ESET

 

Disney+ kommt am 24. März

Vergangenen November startete Disneys Streaming-Dienst in den USA, in Kanada und den Niederlanden. Der Schweiz-Start wurde nun vorgezogen.

von Florian Bodoky 21.01.2020

Am 12. November 2019 ging Disneys hauseigener Streaming-Dienst an den Start. Die Pilot-Länder waren dabei die USA, die Niederlande und Kanada. Kurze Zeit später wurde der Dienst in Australien und Neuseeland angeboten. Offenbar mit grossem Erfolg, denn Disney hat nun beschlossen, seinen grossen Europa-Launch früher anzusetzen als geplant.

Bereits am 24. März soll Disney+ im Vereinigten Königreich, Irland, Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Österreich und der Schweiz verfügbar sein. Gemäss Anbieter wird der Streamingdienst auf praktisch allen internetfähigen Geräten zu empfangen sein, also Smartphones, Fernseher, Spielkonsolen und so weiter.

Der Service, der laut Disney 9.90 Franken monatlich oder 99 Franken jährlich kosten wird, umfasst das werbefreie Sehvergnügen auf bis zu 4 Geräten gleichzeitig. Zudem soll es auch möglich sein, die Inhalte herunterzuladen und sich offline anzusehen. Ähnlich wie bei Netflix wird es einen Algorithmus geben, der aufgrund unseres Seh-Verhaltens Inhalte empfehlen wird. Zudem ist es möglich, bis zu 7 Profile anzulegen, auch solche speziell für Kinder.

Der Launch von Disney+ wird sich voraussichtlich auch auf andere Streaming-Inhalte auswirken: Nebst Disneys Eigenproduktionen gehören dem Konzern zum Beispiel auch die Lizenzen für Star Wars, die Simpsons oder Marvel. Diese dürften ab diesem Zeitpunkt voraussichtlich nur noch auf Disney+ zu sehen sein. Zum Start in den Pilotländern umfasste das Angebot rund 7000 Serien und 500 Filme.

Was zum Start sicher auch zu reden geben wird: Der jährliche Europreis liegt bei 69,99 Euro, was umgerechnet gut 75 Franken ist – also 24 Franken weniger, als man als Schweizer Abonnent bezahlen wird. Im Monatstarif beträgt der Unterschied gar 28.68 Franken.


    Kommentare

    • EMkaEL 21.01.2020, 19.35 Uhr

      und wie siehts mit der qualität aus? 720p, 1080p, UHD? SDR, HDR, HDR+, HDR10, Dolby Vision? Stereo 2.0, Surround 5.1, Dolby Atmos? Originalton, Sprachen, Untertitel?

    • memzila 21.01.2020, 21.58 Uhr

      Gute Frage. Ein Vergleich mit Netflix oder Amazon wäre interessant

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.