Firmenlink

ESET

 

Google Maps: Standortverlauf löschen wird einfacher

Wer bisher die Einträge im Standortverlauf manuell löschen wollte, brauchte Zeit. Durch die neue Bulk-Funktion soll das künftig ratzfatz gehen.

von Claudia Maag 10.12.2019

Das automatisierte Löschen des Google-Maps-Standortverlaufs gibt es seit dem Frühjahr (PCtipp berichtete). Alternativ ist es möglich, die Einträge manuell zu löschen. Das kann aber je nach Menge von getrackten Aktivitäten einige Zeit dauern. Das soll nun mit dem sogenannten Bulk-Modus besser werden, wie «GoogleWatchBlog» schreibt

Durch ein Antippen von Kästchen lassen sich mehrere Einträge auswählen, anhäkeln und schliesslich in einem Schritt löschen. Wie das aussieht, zeigt ein Screenshot im Google-Blog (Englisch).

Mit der neuen Funktion kann man diverse Einträge auswählen und in einem Schritt löschen Mit der neuen Funktion kann man diverse Einträge auswählen und in einem Schritt löschen Zoom© blog.google

Google wird die neue Funktion ab Januar 2020 in der Android-App ausrollen.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.