Schweizer Wikipedia-Seite gekidnappt

Wer zurzeit das Online-Lexikon Wikipedia.ch besuchen möchte, landet auf einer leeren Seite. Der neue Besitzer sitzt in England und hat auf der Seite Porno-Links hinterlegt.

von Sascha Zäch 02.09.2005

Wie Netzeitung.de [1] schreibt, gehörte die Seite vorher einer Privatperson, welche die Adresse auf das mehrsprachige Portal www.wikipedia.ch umgeleitet hatte. Da jedoch die Verlängerung der Domainregistrierung versäumt wurde, konnte sich der neue Besitzer die Adresse unter den Nagel reissen. Momentan hat er nur eine blanke Seite aufgeschaltet. Der Quelltext der Homepage zeigt aber, was Benutzer künftig unter www.wikipedia.ch erwarten dürfte. Im Quelltext finden sich unzählige Porno-Links. Es bestehen aber noch Chancen, dass die Seite zu ihrem früheren Zweck findet. Wie Arne Klempert von Wikimedia Deutschland gegenüber dem PCtipp mitteilt, habe man bereits Kontakt mit dem derzeitigen Inhaber aufgenommen. Er soll grundsätzlich zur Rückgabe bereit sein, da "Wikipedia" ein international eingetragenes Warenzeichen ist.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.