Postfinance 12.11.2020, 09:31 Uhr

Postfinance-Kunden können mit vermehrter Kartenzahlung rechnen

Um die Akzeptanz der Postcard war es bisher nicht gut bestellt – aus gutem Grund. Dies wird sich ab dem kommenden Jahr nun drastisch ändern.
(Quelle: Postfinance )
«Postcard geht nicht, tut uns leid» – Postfinance-Kunden dürften diesen Satz in Restaurants, Taxis und kleineren Geschäften schon oft gehört haben. Während Kunden von Kantonal-, Raiffeisen oder Grossbanken heute praktisch jeden Döner mit Plastik bezahlen können, wird die Postcard häufiger mal abgelehnt. Und das hat einen handfesten Grund: Eine Kartenzahlung mit dem gelben Kärtli war jeweils nur möglich, wenn der Zahlungsempfänger ein Konto bei der PostFinance hatte.
Dies ändert sich nun. Bereits ab dem 1. Januar 2021 wird die Kartenzahlung möglich sein, ohne dass die Empfängerfirma ein Postkonto hat. Die Postfinance hatte erklärt, dass die technischen Anpassungen umfangreich und zeitaufwendig seien – entsprechend dürfen sich die Betroffenen nun über die baldige Umstellung freuen.

Kommentare

Avatar
Masche
12.11.2020
Darüber, dass für die Karte künftig Gebühren verlangt werden sollen, steht nichts im Artikel.

Avatar
Jürgen N.
13.11.2020
Ist denn ein Konto bei einer Bank mit Karte gratis?

Avatar
gucky62
13.11.2020
Ist denn ein Konto bei einer Bank mit Karte gratis? Bei der PF ist das Konto schon länger nicht mehr kostenlos. Ausser man hat gewissen Produkte im Portfolio. Da nehmen sich die Banken und PF schon lange nichts mehr. Bei der Tiefzinsen geht es ja gar nicht mehr anders. gruss Daniel

Avatar
Masche
14.11.2020
Aussenminister hat gewissen Produkte im Portfolio. Da nehmen sich die Banken und PF schon lange nichts mehr. Bei der Tiefzinsen geht es ja gar nicht mehr anders. Aussenminister?

Avatar
Jürgen N.
14.11.2020
Daniel. das weiss ich... Habe seit ..zig Jahren bei der Post ein Konto. Ich fragte nach der Bank.

Avatar
gucky62
14.11.2020
Aussenminister? Das übliche Problem mit der schrottigen Autokorrektur von iOS. Die Funktion nervt öfters, vor allem das „Mitdenken“ produziert regelmässig Müll. Gruss Daniel

Avatar
Masche
14.11.2020
Ich fragte nach der Bank. Z.B. Zak von Cler: https://www.cler.ch/de/info/zak#anchor=gratis_

Avatar
Geoffrey
14.11.2020
Das übliche Problem mit der schrottigen Autokorrektur von iOS. Die Funktion nervt öfters, vor allem das „Mitdenken“ produziert regelmässig Müll. Gruss Daniel Kann man ausschalten und gut ist. Ich verwende nirgens Autokorrektur. geoffrey

Avatar
karnickel
14.11.2020
Genau @Masche und @Jürgen N. Das wird es sein. Statt die Postkarte über das dahinter verwendete Konto bei der Poscht mitzufinanzieren wird die Karte also künftig kosten. Wie bei einer Bank. Danke, dass ihr uns darüber aufgeklärt habt. Ja, auch ich finde dies ein wichtiges Detail. Natürlich finde ich es trotzdem gut, dass die Akzeptanz der gelben Karte mitsteigen soll. Insgesamt finde ich aber über alle Anbieter hinweg die Transaktionsabgaben zusammen mit den Jahresgebühren als massiv zu hoch.

Avatar
rope52
15.11.2020
Guten Tag an Alle. Warum macht Ihr nicht Barbezahlung. Das ganze Diskussion erübrigt sich. Gruss rope52